Die besten Reise-Apps für Smartphones & Tablets

Eine Reise zu planen ist dank des Internets so einfach wie nie zuvor: Die Preise von Hotels, Flügen sowie Mietwagen lassen sich online vergleichen und mit Hilfe von Routenplanern kann man sich in Sekunden eigene Strecken für eine Rundreise zusammenstellen. Doch auch unterwegs kann und sollte man inzwischen auf die moderne Technik zurückgreifen – vor allem die zahlreichen, häufig kostenlosen Reise-Apps für Smartphone und Tablets können dabei sehr hilfreich sein.

Lesen Sie hier, was die zehn besten Apps für eine USA-Reise sind!

Screenshot der Google Maps App für Android

10 Apps für eine USA-Reise

Für Routen und Verkehr: Google Maps
Man kann seine Reiseroute noch so gut planen, es kann immer etwas dazwischenkommen: Staus, Bauarbeiten, ja, ganze Straßensperrungen sind in den USA nicht selten – sowohl in den großen Städten als auch im Umfeld der National Parks.

Google Maps schafft Abhilfe, indem es die aktuellen Straßen- und Verkehrsbedingungen mit in seine Berechnungen einkalkuliert und entweder auf alle möglichen Probleme hinweist oder gleich Alternativrouten anbietet. Und nebenbei kann die App natürlich auch als praktisches Navi fungieren, damit man überhaupt seinen Weg findet.

Erhältlich für iOS und Android, kostenlos.

USA Südwesten: Städte & National Parks von Kalifornien bis Utah

  • Tipps zur Reiseplanung von der Buchung bis zum Abflug
  • Komplette Routenvorschläge für zwei, drei und vier Wochen
  • Alles über Los Angeles, San Francisco, Las Vegas & San Diego
  • Trails & Viewpoints in National Parks, National Monument & State Park
  • Praxisnah und aktuell, erhältlich als Buch und eBook

Alternative: Der „CoPilot Premium“ kostet zwar ein paar Euro, erlaubt dafür aber den Download von Karten vorab, so dass man ihn auch unterwegs ohne Internet-Verbindung problemlos nutzen kann. Ein echter Ersatz für ein klassisches Navi, der mit modernen Smartphones großartig funktioniert. Ebenso erhältlich für iOS und Android.

Weather Bug App

Fürs Wetter: WeatherBug
Wetterberichte nehmen im US-Fernsehen zwar eine erstaunlich prominente Rolle ein, allerdings sind sie meistens doch sehr lokal geprägt. In Las Vegas erfährt man im TV daher nicht unbedingt, wie genau sich das Wetter in Los Angeles oder am Grand Canyon gestaltet, was am nächsten Tag aber natürlich das Ziel der Rundreise sein kann.

Eine Wetterapp ist daher sinnvoll und die Auswahl naturgemäß riesig. Yahoo Weather, Accuweather und The Weather Channel sind nur einige der beliebten Anwendungen, die man letzten Endes alle empfehlen kann. In Hinblick auf Präsentation und Optionen ist WeatherBug der Konkurrenz aber vielleicht einen kleinen Tick voraus.

Erhältlich für iOS und Android, kostenlos.

GasBuddy App

Fürs Benzin: Gas Buddy
Auf der Suche nach günstigen Benzinpreisen? Gas Buddy schafft Abhilfe, empfiehlt im Nu die günstigsten Tankstellen in der Umgebung und zeigt diese zudem auf einer Karte an. Auch wenn das Benzin in den USA derzeit ohnehin recht preiswert ist, lässt sich so noch der ein oder andere Dollar sparen.

Erhältlich für iOS und Android, kostenlos.

FourSquare App

Fürs Essen & Trinken: FourSquare
Sie sind auf der Suche nach einem guten Imbiss und haben sogar eine konkrete Vorstellung davon, was Sie essen wollen, aber wissen nicht, wo es das Gesuchte gibt, zu welchen Preisen und zu welcher Qualität? Kein Problem: Dafür gibt es FourSquare!

Die App zeigt unter anderem die besten Restaurants, Imbisse und Clubs in der Umgebung an, aber auch nach Shops und vielen anderen Einrichtungen kann man inzwischen suchen und sich Tipps geben lassen. Dabei kann man äußerst präzise Einstellungen vornehmen und beispielsweise nur nach Pizza oder mexikanischer Küche suchen – und sofort Kundenbewertungen der jeweiligen Etablissements lesen. Top!

Erhältlich für iOS und Android, kostenlos.

TipMe App

Fürs Trinkgeld: Tip Calculator
Nach dem Essen stellt sich die leidige Frage nach dem Trinkgeld. Auch wenn es einfache Möglichkeiten gibt, um das notwendige Trinkgeld grob selbst zu berechnen („Double the tax!“), lässt sich das Ganze mit dem Tip Calculator (Free) noch einen Tick besser kontrollieren. Wenn man oft essen geht und sich das Rechnen sparen will, ein Muss.

Erhältlich für iOS und Android, kostenlos.

Best Parking Screenshot der App

Für die Parkplatzsuche: BestParking
Das Parken in großen Städten gestaltet sich weder in Europa noch in den USA einfach, doch in den USA – vor allem in San Francisco und Los Angeles – ist die Suche meistens noch einen Tick umständlicher, weil Parkhäuser etwas besser versteckt sind und die Kosten für eine Stunde durchaus bis zu 20$ betragen können.

BestParking nimmt sich dieses Problems an und zeigt Ihnen die besten Parkplätze in der Umgebung, inklusive der verlangten Preise. Vor allem für die zwei genannten Städte unverzichtbar, wenn man die Innenstadt mit einem Auto besuchen will.

Erhältlich für iOS und Android, kostenlos.

xe currency App

Fürs Umrechnen: XE Currency
Zugegeben: Angesichts des gegenwärtigen Dollarkurses und der nun drohenden Parität zwischen Euro und Dollar ist das Umrechnen der Währung derzeit nicht besonders schwierig, aber vielleicht kommen ja auch mal wieder andere Zeiten. Dann ist ein aktueller Rechner wie XE Currency wertvoll, der umgehend einen Dollarpreis in einen Europreis umrechnen kann – und natürlich auch alle anderen Währungen beherrscht, falls es mal rüber nach Kanada oder Mexiko geht.

Erhältlich für iOS und Android, kostenlos.

Flightview App

Für den Flug: Flightview
An den großen Flughäfen der USA – vor allem an JFK, LAX und SFO – kann man schon mal den Überblick verlieren. Eine Reise-App wie Flightview informiert aktuell über etwaige Verspätungen, das anzusteuernde Gate, generelle Verspätungen am Flughafen sowie das Wetter am Ankunftsort. Praktisch und vor allem in Hinblick auf Stop-Overs, also Flüge mit Umsteigen, sehr sinnvoll.

Erhältlich für iOS und Android, kostenlos.

Wi-Fi Finder App

WLAN finden: Wi-Fi Finder
Das Handynetz ist in den USA inzwischen zwar weitgehend recht gut, allerdings haben einzelne Anbieter häufig leichte Probleme mit der Abdeckung in ländlichen Regionen – und außerdem ist Wi-Fi natürlich meist günstiger als kostenpflichtiges 3G, 4G oder LTE.

Ähnlich wie BestParking hilft Wi-Fi Finder bei der Suche nach öffentlichen WLAN-Spots in der Nähe und zeigt diese auf einer Karte an. Vor allem in Städten funktioniert das großartig und nebenbei entdeckt man auf diese Weise oft auch den nächsten Starbucks oder McDonald’s, die zu den häufigsten Anbietern von kostenlosem WLAN zählen…

Erhältlich für iOS und Android, kostenlos.

Reise Apps iOS Android: TripIt abgebildet

Für die Organisation: TripIt
Als Organisator für den gesamten Urlaub schließlich empfiehlt sich TripIt, eine Reise-App, in der sich sämtliche Unterlagen und Infos sammeln lassen: Von den Buchungen über die Flugdaten und die Route bis hin zu Hotels und anderen Reservierungen.

Sogar Infos wie die Sitzplätze der gebuchten Flüge kann man hier bei kompletter Nutzung finden. Sehr praktisch, um den Überblick zu behalten, ohne ständig Papier mit sich herumschleppen zu müssen.

Erhältlich ist die App für iOS und Android, kostenlos.

Übrigens: Natürlich gibt es für Smartphones und Tablets auch Reiseführer wie beispielsweise „Der Südwesten der USA“ für iPad und Android.

Lesen Sie auch