Beste Reisezeit für New York

Die beste Reisezeit für New York zu ermitteln, ist gar nicht so einfach, denn was viele nicht wissen, ist: Die Stadt scheint zwar sehr weit im Norden zu liegen, tatsächlich befindet sie sich jedoch etwa auf einer Höhe mit Neapel und liegt damit sogar südlicher als Rom!

Das bedeutet natürlich nicht, dass das Klima hier exakt dem im Mittelmeerraum gleicht, doch in den Sommermonaten ist in New York mit extremer Hitze zu rechnen – 40 Grad Celsius und mehr sind dann keine Seltenheit. Auf der anderen Seite kann es im Winter eisig kalt werden.

Lesen Sie daher hier alles Wissenswerte über die beste Reisezeit für New York!

Beste Reisezeit New York Bild

Wetter & Preise

Grundsätzlich ist das Wetter in New York trotz der Küstenlage grob mit dem Wetter einer Stadt in Süddeutschland zu vergleichen: Im Sommer wird es mitunter extrem heiß, während im Winter durchaus schon mal kräftig Schnee fallen kann.

Wirklich extreme Wetterbedingungen wie etwa in Florida weiter südlich gibt es in New York jedoch kaum, Regenmenge und Anzahl der Regentage schwanken über das ganze Jahr hinweg im Mittel nur minimal, weshalb es so gesehen keinen wirklich schlechten Zeitraum für eine Reise gibt – obwohl die Preise für Hotels in New York von Mai bis September sowie um Weihnachten und Neujahr herum natürlich am höchsten sind.

Am meisten Niederschläge muss man in der ersten Jahreshälfte und insbesondere im März und im April befürchten, ab Mai oder spätestens Juni hält sich der Regen jedoch meist in Grenzen.

Am wenigsten Niederschläge gibt es in der Regel von August bis Dezember, während die Anzahl der Sonnenstunden naturgemäß von Juni bis August am höchsten ist.

In diesen Monaten können die Temperaturen im Mittel auch durchaus bei bei 30 Grad Celsius und mehr liegen, selbst Nachts wird es im Schnitt nicht deutlich kühler als 20 Grad Celsius. Von Dezember bis März auf der anderen Seite ist es nicht nur dunkel, sondern in der Regel auch recht frostig, weshalb sich ein Urlaub hier wirklich nur um Silvester herum anbietet.

Eisbahn am Rockefeller

Das Besucheraufkommen

Allerdings spielen natürlich auch noch andere Faktoren als das Wetter eine Rolle, zum Beispiel das Besucheraufkommen und besondere Attraktionen: Gerade um Weihnachten und Silvester herum ist eine Reise nach New York sehr beliebt, erstrahlt die Stadt dann doch in einem ganz besonderen Glanz, zumal man viele aus TV und Filmen bekannte Highlights nur in diesem Zeitraum sieht – etwa den Christbaum und die Eisbahn vor dem Rockefeller Center oder auch das Schlittschuhfahren im Central Park.

Ein bisschen Glück gehört aber natürlich dazu, schließlich schneit und friert es auch in den USA nicht immer nach dem Kalender – oder aber es schneit und friert so viel, dass sogar die Flughäfen blockiert sind. Kommt selten vor, aber ist schon passiert!

Um möglichst viele Sehenswürdigkeiten besichtigen zu können, sind für uns der Mai und der September die beste Reisezeit für New York, wenn es meistens einigermaßen warm ist und relativ viele Sonnenstunden, jedoch nur wenige Regentage zu erwarten sind.

Vor allem aber liegen Mai und September knapp neben der absoluten Hauptsaison für einen USA-Urlaub, wodurch das Gedrängel hier und da nicht ganz so groß ist – wobei beispielsweise am Times Square natürlich immer eine Menge los ist.

Auch Juni und Oktober kann man in der Regel empfehlen. Der April hingegen fällt wettermäßig schon eher in die Kategorie “Glückssache”, dafür ist es noch einen Tick “ruhiger”.

Washington Square Park Bild

Eher abraten muss man von einer Reise im Juli und August, da die Temperaturen hier häufig zu hoch sind, die Sonne brennt und oft neben der Schwüle auch noch Smog und Gerüche der Stadt auf das Wohlbefinden drückt.

Man kann natürlich auch im Hochsommer in Manhattan viel Spaß haben, doch es ist wesentlich anstrengender und häufig auch unangenehmer als im Frühling oder Herbst.

Wenn man auf die Schulferien angewiesen ist, sind daher die Oster- und Herbstferien gegenüber den Sommerferien klar zu bevorzugen. Preislich sind die Unterschiede schließlich zu vernachlässigen, denn teuer wird der Urlaub immer!

Das könnte Sie auch interessieren

Stöbern Sie in den Sehenswürdigkeiten von New York oder lesen Sie, wie man billige Flüge in die USA findet!

Bildnachweis (von oben nach unten): Tony Hisgett (CC BY 2.0), Sagie (CC BY-SA 2.0)