Coronavirus und USA-Reisen 2020-2021

Sind Urlaube im nächsten Jahr wieder möglich?

Natürlich erreichen auch uns derzeit viele Fragen rund um das Coronavirus und seine Bedeutung für USA-Reisen in den Jahren 2020 und 2021 – und genauso wie all die tatsächlichen Experten können wir leider höchstens Mutmaßungen anstellen, wie es weitergeht. Im Folgenden die aktuelle Situation, Stand: 7. August 2020.

Bestehende Reisewarnung

Während für die EU und einige weitere Länder wie Großbritannien von Seiten des Auswärtigen Amtes nur noch Teilreisewarnungen bestehen, wurde die Reisewarnung für die USA vorerst bis zum 31. August 2020 verlängert. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Warnung im Anschluss daran aufgehoben wird, aufgrund der aktuellen Situation in den USA aber sehr unwahrscheinlich.

Bedeutet: Flüge in die USA werden sich bis mindestens September weiterhin kaum im Angebot befinden, zudem besteht in der Regel kein Versicherungsschutz für Länder, die eine Reisewarnung betrifft.

Über die Verlängerung der Reisewarnung sollte in Kürze entschieden werden.

Einreisestopp für EU-Bürger

In den USA gilt weiterhin ein weitgehender Einreisestopp für EU-Bürger, obwohl die Corona-Situation in den Vereinigten Staaten schlechter ist als in der EU. Politische Erwägungen von Präsident Trump – auch in Hinblick auf die Verlängerung der Reisewarnung von unserer Seite – dürften maßgeblich sein.

Wann der Einreisestopp enden könnte, ist nach derzeitigem Stand vollkommen offen. Die EU ihrerseits will die Einreisebeschränkungen für US-Bürger vorerst nicht lockern.

Corona in den USA

Nachdem viele Staaten – darunter auch Kalifornien – die Pandemie im April zunächst unter Kontrolle zu bekommen schienen, hat sich die Situation in den letzten drei Monaten leider wieder deutlich verschlechtert.

Gleiches gilt für viele andere US-Staaten, die mit steigenden Fallzahlen zu kämpfen haben. Eine der wenigen Ausnahmen stellt New York dar, was nicht zuletzt auf den dortigen, harten Lockdown sowie eine vergleichsweise hohe Durchseuchungsrate zurückzuführen sein dürfte.

Dennoch habe alle Bundesstaaten der USA in den vergangenen Wochen ihre Maßnahmen zunehmend gelockert. Die Strategie dahinter erscheint unklar.

Da mit einer schnellen Entspannung der Situation nicht zu rechnen ist, erscheint es uns nahezu ausgeschlossen, dass USA-Reisen noch in diesem Jahr stattfinden können.

Falls Sie bereits eine USA-Reise für den Herbst gebucht haben, raten wir daher – falls nicht längst geschehen – dringend zum Stornieren. Sollten Sie Ihre Reise dennoch weiter planen wollen, nehmen Sie bitte ausschließlich Buchungen (für Hotels, Mietwagen etc.) vor, die Sie kurzfristig kostenlos canceln können.

Unsere Einschätzung

USA-Reisen werden im Jahr 2020 nicht mehr möglich oder nur mit starken Einschränkungen und großer Ungewissheit verbunden sein. Unter diesem Gesichtspunkt würden wir dringend davon abraten, eine Reise in diesem Jahr zu planen.

Wie sich die Situation in 2021 gestaltet, lässt sich nur spekulieren. Derzeit halten wir USA-Reisen daher frühestens wieder für das Jahr 2022 einigermaßen sicher planbar.

Aktuelle Informationen zur Lage in Hinblick auf das Coronavirus finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amts. Beachten Sie im Hinblick auf den Versicherungsschutz dabei auch unbedingt etwaige Reisewarnungen!

Wir hoffen, Ihnen USA Reisetipps auch in Zukunft bereitstellen zu können.

Lesen Sie auch

Close