Gute Hostels in New York City

Hostels, also im Grunde Jugendherbergen, sind für viele New-York-Reisende in den letzten gut zehn Jahren wieder zu einer Option geworden – und das gilt nicht nur für besonders junge Reisende, die jeden Cent zwei Mal umdrehen müssen: Auch die etwas ältere Generation zieht eine Übernachtung im Hostel vor allem auf längeren und teureren Trips mitunter in Erwägung und New York City zählt zweifellos zu den teuersten Reisen, die man machen kann.

Lesen Sie hier daher, wo es gute Hostels in New York City gibt und was man vor allem bei der Auswahl beachten sollte!

Unterschiede zu Hotels

Die beste Nachricht vorweg: Hostels erinnern zwar noch an die „gute, alte“ Jugendherberge, sie sehen heute aber oft nicht mehr so aus. Zwar gibt es auch noch viele Hostels mit leeren, kalten Zimmern, in denen lediglich drei Hochbetten stehen, aber gerade in großen Städten wie New York City finden sich auch etliche Hostels, die sehr schön eingerichtet sind, zum Teil gar im Designer-Look daherkommen und sich auf den ersten Blick kaum von einem günstigen Hotel unterscheiden lassen. Selbst Zimmer mit eigenem WC und im besten Fall sogar einer Dusche gibt es heute, auch wenn sich beides in vielen Fällen weiterhin auf dem Gang befindet und mit anderen geteilt werden muss.

Grundsätzlich gilt es bei einem Hostel natürlich – wie auch bei einem echten Hotel – vor allem zwei Dinge zu beachten: die Lage und die Qualität der Zimmer sowie von WC und Dusche. Darüber hinaus stellt sich die Frage, ob Sie ein Zimmer für sich alleine wollen oder auch bereit sind, sich ein Zimmer mit anderen Reisenden zu teilen.

Letzteres kann insbesondere für jüngere Reisende durchaus interessant sein, um nicht alleine zu sein, neue Menschen kennenzulernen und Erfahrungen zu teilen – allerdings darf man in puncto Lautstärke nicht besonders empfindlich sein und sollte gut auf seine Wertsachen aufpassen, denn auch in den besten Hostels wird leider geklaut.

Davon abgesehen gibt es gerade in New York City kaum Faktoren, die ein Hotel maßgeblich von einem Hostel unterscheiden: Klein sind die Zimmer fast überall, das Frühstück ist in einem Hotel der unteren Mittelklasse oft auch nicht besser als in einem Hostel und doch kann letzteres oft den deutlich geringeren Preis bieten.

Hostels in New York

Es gibt dutzende Hostels in New York City mit Zimmerpreisen von 20 bis über 100 Euro die Nacht und nicht alle sind zu empfehlen: Insbesondere die Lage weit abseits der großen Sehenswürdigkeiten Manhattans stellt häufig ein Problem dar.

Zudem sollte man auch hier natürlich rechtzeitig buchen, denn gerade in der Hauptsaison von Mai bis September sowie an den Wochenenden sind die besten Hostels oft ausgebucht, wenn auch nicht ganz so schnell wie die preiswertesten Hotels, da Hostels von vielen doch eher spontan gebucht werden.

Zu den besten Hostels in New York City zählt das Q4 Hotel, das trotz seines Namens als Hostel zählt, auch wenn es nicht durchweg wie ein solches aussieht: Küche und Gemeinschaftsräume erinnern fast an ein Designerhotel, die Zimmer warten zum Teil mit klassischen Hochbetten, zum Teil mit echten Doppelbetten und eigenem Bad auf. Eine Übernachtung ist ab etwa 30 Euro die Nacht erhältlich, was angesichts der Lage am Queens Plaza sehr günstig ist: Mit der U-Bahn ist man innerhalb einer Viertelstunde im Zentrum Manhattans und die Umgebung des Hotels geht in Ordnung.

Einen Tick besser liegt das New York Budget Inn in Manhattan, das ähnliche Preise verlangt und sehr sauber ist, aber nicht ganz so schick und einladend wirkt; die Zimmer versprühen hier dann doch eher den „Charme“ alter Jugendherbergen. Angesichts des Preises dennoch eine sehr gute Wahl, zumal sich die großen Sehenswürdigkeiten Manhattans zu Fuß besuchen lassen.

Ebenfalls mehr als einen Blick wert sind das Hostelling International (schöne Ess- und Aufenthaltsräume, nicht ganz so schöne Zimmer), das sich mit seiner Lage an der 104th Street allerdings auch schon ein Stück außerhalb befindet, sowie mit Abstrichen das Broadway Hotel and Hostel, das schon etwas mehr in Richtung Hotel geht und daher auch etwa doppelt so hohe Preise verlangt.

Empfehlenswerte Hotels in New York

Lesen Sie auch: Weitere Hoteltipps für New York!

Bildnachweis: mark.watmough (CC BY 2.0)

Lesen Sie auch

Close