Kolob Canyons: Ab 1. Mai 2018 sieben Monate geschlossen

Kolob Canyons, eine Region des Zion National Parks, schließt ab dem 1. Mai 2018 für mindestens sieben Monate ihre Pforten. Grund hierfür sind umfangreiche Bauarbeiten: Unter anderem soll die komplette Straße neu geteert und stellenweise umgebaut werden. Außerdem sind zusätzliche Behindertenparkplätze und Fußgängerwege geplant, auch neue Toiletten und Waschräume sollen errichtet werden.

Wie der National Park Service bekanntgegeben hat, soll die komplette Sperrung der Kolob-Canyons-Region während der Bauarbeiten nicht zuletzt der Sicherheit der Besucher und Bauarbeiter dienen. Darüber hinaus sorgt die komplette Sperrung für eine schnellere Wiedereröffnung.

In Folge der Sperrung sind somit die Kolob Canyons Road, das Visitor Center, der Parkplatz an der Interstate 15 sowie diverse Wanderwege und Ausblicke (darunter der Taylor Creek Trail und der Timber Creek Overlook) nicht zugänglich. Der Kolob Arch bleibt theoretisch über den Hop Valley Trail von der Kolob Terrace Road zugänglich.

Zion: Kolob Canyons

Beste Alternative zu den Kolob Canyons ist während der Bauarbeiten naturgemäß das eigentliche Zentrum des Zion National Parks im Zion Canyon. Von Springdale aus kann das Zentrum mit Hilfe eines Shuttles problemlos angesteuert werden. Dort warten zahlreiche schöne Ausblicke und Wanderwege auf Besucher, von den Narrows über Weeping Rock bis hin zu den Emerald Pools.

Auch wenn es bei Bauarbeiten in National Parks häufig zu Verzögerungen kommt, ist davon auszugehen, dass die Kolob Canyons im Frühling 2019 definitiv wieder geöffnet sein werden.

Lesen Sie auch