McCarran International Airport (LAS)

Der McCarran International Airport (kurz: LAS) in Las Vegas ist mit derzeit über 500.000 Flugbewegungen und mehr als 45 Millionen Passagieren im Jahr nach LAX und SFO, aber noch deutlich vor dem SAN in San Diego, der drittgrößte und daher natürlich auch drittwichtigste Flughafen im Südwesten der USA.

McCarran kann deshalb einen sehr guten Start- oder Endpunkt für eine Rundreise darstellen, bringt einige Vorteile, allerdings auch ein, zwei (recht kleine) Probleme mit sich…

McCarran Airport

LAS: Lage & Orientierung

Der McCarran International Airport befindet sich am südlichen Ende des Strips, der Las Vegas durchzieht. Teile des Geländes liegen auf der Höhe von Excalibur, Luxor und Mandalay Bay, die auf der linken Strip-Seite angesiedelt sind.

Im Grunde liegt der Flughafen also fast direkt im Stadtzentrum, was im Vergleich zu Los Angeles oder San Francisco doch einen großen Vorteil darstellt, da hier keine umständliche Anfahrt notwendig ist, um den Airport zu erreichen.

Leider hat die Stadt diesen Vorteil allerdings etwas zu hoch bewertet und so ist der Flughafen aus unverständlichen Gründen nicht an die (auch deshalb unpopuläre) Monorail angebunden – in die Stadt gelangt man nur mit dem Mietwagen, mit dem Bus oder mit einem Taxi.

Die direkte Übernahme eines Mietwagens stellt bei Ankunft in Las Vegas wie so oft die beste Wahl dar, auch wenn man das Auto bei einem etwaigen Besuch der Stadt zunächst nicht braucht. Verzichtet man darauf, ist man mit dem Taxi in einer Viertelstunde und für gut 25$ am Strip, auch Shuttle-Busse können eine Option darstellen und kosten ab etwa 6$ pro Person.

Die Fahrt mit dem öffentlichen Nahverkehr gestaltet sich leider recht umständlich: Vom Flughafen zum Strip muss man meistens einmal umsteigen, üblicherweise von der Linie 108 oder WAX in SDX oder DEUCE. Die Kosten belaufen sich auf 8$ pro Person, dafür kann die Fahrzeit inklusive Umsteigen aber auch bis zu einer Stunde betragen. Nicht zu empfehlen.

Las Vegas Airport

Fluggesellschaften

Der eine kleine Nachteil von LAS ist also die eher mäßige Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, der andere – und deutlich größere – die geringe Anzahl an Non-Stop-Flügen von Europa aus.

Die für Flüge in die USA doch recht selten genutzte Condor fliegt derzeit von Frankfurt aus direkt nach Las Vegas, seit Mai 2016 gibt es außerdem von Köln einen Non-Stop-Flug unter dem Eurowings-Label, betrieben von Sunexpress – jedoch nur in den Sommermonaten.

Von Düsseldorf, München oder Berlin kann man hingegen derzeit nicht ohne Zwischenstopp hinüberfliegen. Auch das ist zwar kein riesiges Problem, doch es ist angesichts der Größe und Bedeutung des Flughafens für den Südwesten der USA ein wenig überraschend.

Da Lufthansa direkt keine Option ist, stellen hier meistens Delta, KLM, Air France, American Airlines, British Airways, United und auch Air Canada die besten Alternativen dar.

USA Südwesten: Städte & National Parks von Kalifornien bis Utah

  • Tipps zur Reiseplanung von der Buchung bis zum Abflug
  • Komplette Routenvorschläge für zwei, drei und vier Wochen
  • Alles über Los Angeles, San Francisco, Las Vegas & San Diego
  • Trails & Viewpoints in National Parks, National Monument & State Park
  • Praxisnah und aktuell, erhältlich als Buch und eBook

Terminals im McCarran

Der McCarran International Airport verfügt nach der Schließung von Terminal 2 im Jahre 2012 und dem Abriss im Jahre 2016 nur noch über zwei übersichtliche Terminals, die allerdings weiterhin als Terminal 1 und Terminal 3 bezeichnet werden.

An Terminal 1 landen Domestic Flights, also Inlandsflüge, von American Airlines, Delta, Southwest, Spirit und US Airways, während Terminal 3 sowohl von Domestic als auch von International Flights genutzt wird, man hier also unter Umständen die Immigration bei der Einreise durchlaufen muss.

Trotz der großen Anzahl an Passagieren und Flügen ist LAS sehr aufgeräumt und fühlt sich teilweise sogar recht klein an – stellen Sie sich eher Düsseldorf als Frankfurt vor!

Kostenloses Wi-Fi (WLAN) ist im Flughafen verfügbar, außerdem dürfen natürlich ein paar erste oder letzte Spielautomaten auch hier nicht fehlen. Darüber hinaus gibt es die üblichen Imbisse und Shops mit gewohnt hohen Preisen.

Best Western McCarran Las Vegas

Flughafenhotels

Aufgrund der Nähe zum Strip ist es in der Regel nicht notwendig, vor dem Abflug vom McCarran International Airport in einem Flughafenhotel zu übernachten. Sinnvoll kann das höchstens sein, wenn man sehr früh am Morgen abfliegt.

Anders sieht es aber bei Ankunft aus: Wollen Sie nach der zunächst durch den Südwesten fahren und sich Las Vegas für den Schluss aufheben, gibt es keinen guten Grund, am Strip zu übernachten.

Die Auswahl an echten Flughafenhotels ist aufgrund der Nähe zum Strip in Las Vegas recht gering, gut sind aber zum Beispiel Best Western nördlich des Airports sowie das Homewood Suites by Hilton südlich von ihm. Beide bieten ordentlich ausgestattete, große Zimmer zu häufig enorm günstigen Preisen.

Und jetzt?
Lesen Sie mehr über die Hotels und Sehenswürdigkeiten in Las Vegas!

Die besten Hotels in Las Vegas

  • $ The LinQ: Häufig günstige Unterkunft der Mittelklasse, fast genau im Zentrum des Strips und somit optimal für einen Besuch.
  • $ Flamingo: Ebenfalls sehr gute Lage, etwas altmodischer eingerichtet, dafür recht schöner Pool zum Entspannen.
  • $$ Paris: Von innen wie außen eines der schönsten Hotels, ebenso zentral gelegen und somit ein idealer Ausgangspunkt.
  • $$ Caesars Palace: Der Klassiker, dem man sein Alter aber nicht anmerkt. Viel Komfort, schönes Ambiente, tolle Pools.
  • $$$ Bellagio: Dank seiner Fontänenshow weltbekannt, jedoch auch als Unterkunft großartig. Ein Muss: Der Botanische Garten.
  • $$$ Wynn: Für viele das beste Hotel am Strip, lässt sich das Wissen aber auch bezahlen. Erste Wahl zum Erholen!
Tags
Close