San Diego International Airport (SAN)

Der San Diego International Airport (kurz: SAN) ist mit circa 20 Millionen Passagieren im Jahr neben LAX, SFO und LAS der größte Flughafen im Südwesten der USA, wird jedoch von Europäern nur recht selten für die Anreise genutzt – obwohl er eigentlich einen guten Ausgangspunkt für eine Reise entlang der Westküste darstellt.

Lesen Sie hier, warum das so ist, wie man vom Flughafen in die Stadt kommt, was man über die Terminals sowie ihre Ausstattung wissen muss und in welchen Flughafenhotels man vor dem Abflug oder nach der Ankunft am besten unterkommt!

Lage & Orientierung

Der größte Vorteil von SAN ist seine Lage, denn anders als bei den Flughäfen in Los Angeles und San Francisco befindet man sich bei der Ankunft in San Diego im Grunde sofort in der Stadt: Der Airport liegt in der Bucht zwischen Point Loma und Downtown, aber auch der Hotel Circle lässt sich in etwa zehn Minuten problemlos erreichen.

Entsprechend einfach ist die An- und Abfahrt: Von oder nach Downtown nutzt man den Harbor Drive, der an der Küste entlangführt, und muss dann lediglich einmal gen Osten abbiegen, während man zum Hotel Circle über Harbor Drive, Pacific Highway und Interstate 8 bestens gelangt.

Aber auch ohne eigenen Mietwagen kann man den Flughafen häufig gut erreichen: Von Downtown aus sind es mit dem Bus der Linie #992 etwa 20 Minuten, vom Hotel Circle hingegen muss man zunächst mit einem Bus der Line #20 oder #120 in die Innenstadt fahren, weshalb sich die Fahrzeit auf gut eine Stunde erhöht.

Die Fahrt mit dem Taxi lohnt sich aufgrund der geringen Entfernung zu den am häufigsten genutzten Unterkünften hingegen kaum. Manche Hotels bieten zudem kostenlose Shuttles an.

San Diego International Airport

Terminals & Fluggesellschaften

Der San Diego International Airport verfügt über drei Terminals, von denen Terminal 1 nur von Domestic Flights (also von Flügen innerhalb der USA) genutzt wird, während an Terminal 2 nationale und alle internationalen Flüge ankommen. Das dritte, winzige Commuter Terminal ist für Touristen hingegen kaum von Belang.

Wie anfangs bereits erwähnt, wird SAN von Europäern jedoch selten genutzt, was schlichtweg in den mangelnden Verbindungen begründet liegt: Lediglich British Airways steuert den Flughafen von London Heathrow aus direkt an.

Allerdings besteht natürlich die Möglichkeit, San Diego mit Zwischenstopp anzufliegen, was unter anderem mit Delta Air Lines, United Airlines und American Airlines machbar ist – dann landet man zunächst zum Beispiel in Atlanta, New York, Chicago oder Houston zwischen und absolviert dort bereits die Immigration, bevor man im Südwesten ankommt.

Praktisch ist SAN vor allem auch, weil er im Vergleich zu LAX und SFO sehr übersichtlich ist und man sich kaum verlaufen kann, grob vergleichbar mit dem McCarran International Airport in Las Vegas. Dennoch ist die Ausstattung gut: Über 70 Geschäfte und Imbisse sind vorhanden, auch WLAN / Wi-Fi gibt es für 30 Minuten kostenlos.

Flughafenhotels

Die Unterkunft in einem Flughafenhotel in San Diego ist nicht nötig, da die Entfernung zum Hotel Circle und nach Downtown so gering ist, dass die An- und Abfahrt in kürzester Zeit absolviert werden kann.

Aus dem Grund gibt es sogar kaum explizite Flughafenhotels, sondern lediglich „Hotels in Flughafennähe“, zu denen beispielsweise das gute Sheraton im Marina und das Holiday Inn Express nahe Old Town zählen. Die meisten Hotels, die das Wort „Airport“ im Namen tragen, bieten einen kostenlosen Shuttle-Service an, auch wenn die Anfahrt mit dem Mietwagen in der Regel einfacher ist.

Empfehlenswerte Hotels in der Stadt

Empfehlenswerte Campgrounds

Bildnachweise (von oben nach unten): Ken Lund (CC BY-SA 2.0), Gary J. Wood (CC BY-SA 2.0)