St. George

Fast ganz im Südwesten von Utah liegt St. George, mit gut 75.000 Einwohnern derzeit die achtgrößte Stadt in dem nur spärlich besiedelten Bundesstaat. Weil St. George direkt an die Interstate 15 grenzt, wird es auf dem Weg von Las Vegas zu den National Parks in Utah im Rahmen einer typischen Rundreise fast immer durchquert – dabei hat der kleine Ort auch ein, zwei eigene Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Sehenswert ist hier vor allem der Snow Canyon State Park, der mit seinen roten Felsen, ein wenig erkalteter Lava und versteinerten Sanddünen eine erstaunlich abwechslungsreiche Landschaft bietet. Auch die Red Cliffs National Conservation Area – ebenfalls rote Felsen – könnte einen kurzen Besuch wert sein. Darüber hinaus bietet sich St. George dank zahlreicher Hotels für Übernachtungen an, vor allem wenn man einen Stopp auf dem Weg von oder nach Zion oder Bryce Canyon einlegen möchte.

Springdale in Utah

Hotels & Motels

So viele Hotels und Motels wie in St. George begegnen einem in Utah auf den typischen Routen sonst höchstens noch in Moab, was der relativen Größe der Stadt sowie der Lage an Interstate 15 zu verdanken ist. Anders als in Moab bewegen sich die Preise jedoch in der Regel auf einem relativ niedrigen Niveau. Empfehlenswert sind:

$ Crystal Inn: Etwas altmodisch eingerichtet, ansonsten aber sehr schöne Anlage, die mit ihren niedrigen Preisen besticht.

$ Comfort Inn: Ein typisches Kettenhotel, das mit ordentlichen Zimmern und einem ganz guten Frühstück punktet.

$$ Abbey Inn: Gehört zu Best Western Plus und bietet den zu erwartenden Standard, setzt jedoch auf eine individuelle und durchaus schicke Einrichtung.

$$ Inn on the Cliff: Etwas kleinere Zimmer, dafür – wie der Name schon erahnen lässt – mit großartigem Ausblick und moderner Einrichtung. Sehr empfehlenswert!

$$ Wingate by Wyndham: Weniger individuell, aber noch etwas komfortabler kommt man hier unter. Ebenfalls eine sehr gute Wahl.

Supermärkte

In St. George gibt es fast nichts, das man nicht findet, was angesichts der 75.000 Einwohner verwundern mag – doch hier kaufen (zwangsweise) auch Menschen ein, die mehrere hundert Kilometer weit entfernt wohnen…

$ Walmart Supercenter: Gibt es gleich zwei Mal direkt an der Interstate 15, einmal im Norden und einmal im Süden. Lagerhallen-Charme, dafür große Auswahl und sehr niedrige Preise.

$$ Albertsons: Typischer Supermarkt dieser Kette mit guter Auswahl und einem wesentlich freundlicherem Ambiente als bei Walmart, dafür aber auch mit etwas höheren Preisen. Direkt neben dem Walmart Supercenter im Norden.

$$$ Natural Grocers: Einen Whole Foods in St. George gibt es nicht, doch wer „organic food“ sucht, wird bei Natural Grocers im Norden (ebenso gleich neben Walmart) sowie bei Harmons Neighborhood Grocer im Süden bestens fündig.

USA Südwesten: Städte & National Parks von Kalifornien bis Utah

  • Tipps zur Reiseplanung von der Buchung bis zum Abflug
  • Komplette Routenvorschläge für zwei, drei und vier Wochen
  • Alles über Los Angeles, San Francisco, Las Vegas & San Diego
  • Trails & Viewpoints in National Parks, National Monument & State Park
  • Praxisnah und aktuell, erhältlich als Buch und eBook

Tankstellen

Nach Tankstellen muss man hier nicht suchen, sie stehen hinter fast jeder Ausfahrt. Die größte Auswahl findet man westlich der beiden großen Einkaufszentren (The Shoppes at Zion und Red Rock Commons) im Norden der Stadt: Maverik, Shell, Sinclar, Chevron, Texaco und viele mehr. Maverik und Sinclar zählen meistens zu den billigeren.

Zion Hörnchen

Restaurants & Fast Food

Auch in puncto Fast Food gibt es in St. George fast nichts, das es nicht gibt: Schilder an der Interstate 15 weisen gut sichtbar darauf hin, was sich hinter der nächsten Ausfahrt alles verbirgt. Von McDonald’s über Wendy’s und Taco Bell bis hin zur Carl’s Jr, Pizza Hut und Five Guys ist die Auswahl riesig.

$ In-N-Out: Sehr gute Burgerkette, die man sonst nur in Kalifornien und Teilen von Arizona sowie Nevada antrifft. Frisch, schmackhaft, günstig! Im Norden der Stadt, nahe Walmart.

$ Irmita’s Mexican Grill: Leckeres, recht authentisches mexikanisches Essen (was man mögen muss) zu sehr günstigen Preisen. Am großen St. George Boulevard im Norden.

$$ Five Guys: Frische, individuell zubereitete Burger gibt es auch bei Five Guys, auf Wunsch mit ungewöhnlichen Zutaten wie Champignons – sehr lecker. Beim Red Rock Commons Center im Norden.

$$ Black Bear Diner: Ein typisch amerikanisches Diner mit riesigen Portionen und durchweg sehr herzhaftem Essen. Im Süden der Stadt, nicht weit von der Interstate entfernt.

Tags