Von Vancouver nach Seattle mit dem Zug, Bus oder Flugzeug

Vancouver stellt den idealen Ausgangspunkt für eine Reise entlang der Westküste dar, zählt die Stadt in Kanada doch zu den schönsten Nordamerikas – nicht umsonst wurde sie in der jüngeren Vergangenheit mehrfach zu einer der lebenswertesten Städte der Welt erklärt.

Doch irgendwann geht auch der schönste Aufenthalt einmal zu Ende und dann stellt sich die Frage: Wie kommt man von Vancouver nach Seattle – mit dem Zug, mit dem Bus oder doch mit dem Flugzeug?

Es gibt viele Möglichkeiten, aber nur eine ist die beste…

Ausblick aus dem Zug von Vancouver nach Seattle

Mit dem Zug nach Seattle

Die einfachste und zugleich beste Möglichkeit, um von Vancouver nach Seattle zu gelangen ist – ganz untypisch für die USA und Kanada – erstaunlicherweise der Zug: Von Vancouvers zentral gelegener Pacific Central Station aus bis zu Seattles nicht weniger zentraler King Street Station benötigen Sie mit einem Zug von Amtrak etwa vier Stunden.

Vier Stunden, die sich in sehr entspannter Atmosphäre genießen lassen und die zudem einige spannende Ausblicke auf die Pazifikküste ermöglichen, denn über weite Strecken der Route lässt es der Zug doch sehr gemütlich angehen.

Als Alternative zum Zug bietet Amtrak auch einen Bus von Vancouver nach Seattle an, der ebenfalls etwa vier Stunden braucht, manchmal sogar etwas weniger, bei dem man aber auf die schönen Ausblicke verzichten muss.

Die Kosten für ein Zugticket kosten 30-40$, für einen Platz in der Business Class werden etwa 60$ fällig, was sich lohnen kann, da Sie am Bahnhof in Vancouver bevorzugt behandelt werden.

Vancouver Downtown vom Stanley Park aus
Vancouver Downtown vom Stanley Park aus

Immigration in Vancouver

Der größte Vorteil des Zugs liegt nämlich darin, dass Sie mit ihm die Immigration, also die Einreise in die USA, schon in Vancouver hinter sich bringen können. Dort verfügt die US-amerikanische Einwanderungsbehörde über eine „Zweigstelle“ am Bahnhof, die Sie zunächst durchqueren müssen, bevor Sie überhaupt zu Ihrem Zug kommen, der sich auf einem komplett umzäunten Gleis befindet.

Angenehm ist das, weil Sie bei der Einreise auf dem Landweg kein ESTA benötigen, nicht bereits einen stressigen Flug hinter sich haben, die Schlangen deutlich kürzer sind und Sie auch nicht dieses ungute Gefühl im Hinterkopf haben müssen, ob Sie vielleicht doch nicht in die USA gelassen werden: Sitzen Sie erst einmal im Zug, kann nichts mehr dazwischen kommen.

Der Ablauf ist im Grunde ganz simpel: Am Bahnhof in Vancouver füllen Sie nach Vorzeigen des Zugtickets ein bereitgestelltes Formular aus, die Angestellten vor Ort helfen dabei gerne. Mit diesem Formular und Ihrem Gepäck geht es zur Immigration, wo Sie Ihren Reisepass vorzeigen und die üblichen Fragen beantworten müssen, fällig wird zudem eine Gebühr in Höhe von 5$ pro Person, zahlbar in bar oder per Kreditkarte.

Haben Sie das hinter sich gebracht, müssen Sie Ihr Gepäck durch die obligatorische X-Ray-Maschine schleusen – und dann geht es an Bord. Im Zug müssen Sie nun nur noch das übliche Zoll-Formular ausfüllen, das an der Grenze zu den USA von dort zusteigenden Zollbeamten eingesammelt wird. Das war’s!

Die Züge der Amtrak sind in puncto Innenausstattung und Sauberkeit grob mit einem deutschen InterCity vergleichbar, der Service ist nicht herausragend, aber keinesfalls schlechter als im Flugzeug. Lediglich von den Angeboten des Speisewagens kann man nur abraten.

Seattle Foto

Alternative Flugzeug

Als Alternative zum Zug können Sie natürlich auch mit dem Flugzeug von Vancouver nach Seattle reisen. Die Flugzeit für die knapp 200 Kilometer beträgt in der Regel keine 45 Minuten, die gesamte Reisezeit ist allerdings nicht deutlich kürzer als mit dem Zug, manchmal sogar länger, weil die Fahrt zum etwas außerhalb gelegenen Flughafen, Check-in, Sicherheitskontrollen, Boarding, Immigration am Flughafen in Seattle und auch dort die Fahrt in die Innenstadt enorm viel Zeit in Anspruch nehmen können.

Tatsächlich liegen Zug und Flugzeug daher zeitlich meistens gleichauf.

Und auch in puncto Kosten schneidet das Flugzeug schlechter ab: Die billigsten Flüge zwischen den beiden Städten bietet üblicherweise Alaska Airlines an, welche die Strecke etwa sieben Mal am Tag fliegen, aber um die 190$ für ein Ticket verlangen. Zudem werden für jedes aufgegebene Gepäckstück 24$ fällig. Der Zug stellt daher im Grunde immer die bessere Wahl dar.

Das könnte Sie auch interessieren

Seattle Sehenswürdigkeiten
Vancouver Sehenswürdigkeiten

Close