Washington Square Park

Neben dem gewaltigen Central Park gibt es mitten in Manhattan noch eine Reihe weiterer Parks, von ganz kleinen wie dem Hanover Square bis hin zu größeren wie etwa dem Washington Square Park – der für viele noch vor dem Central Park der vielleicht schönste Park von New York ist, auch wenn der Vergleich aufgrund der enormen Größenunterschiede natürlich arg hinkt.

Lesen Sie hier, was den Washington Square Park zu etwas Besonderem macht, wann Sie ihn am besten besuchen und was man sonst noch wissen sollte!

Washington Square Park Bild

Lage & Infos

Der Washington Square Park ist schon seit knapp zweihundert Jahren eine von insgesamt über 1900 Grünanlagen in New York City, zählt zu dem Viertel Greenwich Village und dient in erster Linie als ein Versammlungs- und Erholungsort für die Stadtbevölkerung.

Im Norden des Parks befindet sich der Washington Arch, ein kleiner, hübscher Triumphbogen, in der Mitte ein recht großer Brunnen, um den herum zahlreiche Parkbänke aufgestellt sind. Darüber hinaus gibt es natürlich mehrere große Grünflächen.

Der Washington Square Park befindet sich recht zentral in Manhattan zwischen Greenwich Village und Noho, südlich vom Flatiron District. Nächste U-Bahn-Stationen sind West 4th Street und NYU, da das Gelände der New Yorker Universität unmittelbar an den Park grenzt.

Wann besuchen?

Ein Besuch des Parks empfiehlt sich daher in erster Linie am Mittag oder am späten Nachmittag, wenn sich hier die Studenten von der NYU, aber auch die Angestellten aus dem Süden Manhattans entspannen, joggen, Freizeitbeschäftigungen nachgehen oder einfach nur in der Sonne sitzen. Im Vergleich zum Central Park ist der Touristenanteil etwas geringer, zumal die Atmosphäre auch durch die geringere Größe etwas „authentischer“ wirkt.

Kleiner Nachteil des Parks ist seine Lage, da sich in unmittelbarer Nähe kaum andere klassische Sehenswürdigkeiten befinden.

Ein Besuch lässt sich meistens am besten mit einer Runde durchs Village kombinieren, alternativ kann man den Park auch besuchen, wenn man nach einer Runde durch Süd-Manhattan am Nachmittag zurück zu seinem Hotel geht, das sich in der Regel eher im nördlichen Teil befindet. Von dreißig Minuten bis hin zu drei Stunden lässt sich die Zeit hier sehr variabel gestalten.