Williams

Neben Flagstaff ist Williams die erste Anlaufstelle, wenn man in der Nähe des Grand Canyons (South Rim) einigermaßen günstig übernachten möchte: Die kleine Stadt im Norden Arizonas verfügt über etliche Hotels und Motels, die ihre Zimmer meistens zu vergleichsweise erschwinglichen Preisen anbieten.

Im Hinblick auf seine Infrastruktur schneidet Williams im Vergleich zum deutlich größeren und schöneren Flagstaff zwar etwas schlechter ab, doch die Entfernung zum Grand Canyon ist mit nur 100 Kilometern ein wenig geringer.

Darüber hinaus ist die Lage etwas günstiger: Beide Städte befinden sich zwar direkt an der Interstate 40, doch auf den üblichen Rundreiserouten durch den Südwesten liegt Williams direkt auf dem Weg, während man für Flagstaff einen kleinen Umweg fahren müsste.

Ausblick auf den Grand Canyon

Hotels & Motels

Über 30 Hotels findet man in Williams, die fast ausnahmslos den großen Ketten angehören. Besonders schöne Unterkünfte gibt es zwar nicht – die kleine Stadt gibt wahrscheinlich nicht viel mehr her, aber da man hier in der Regel ohnehin nur eine Nacht verbringt, stellt das kein großes Problem dar.

In vielen Hotels und Motels kann man gut schlafen, ohne sich in Unkosten stürzen zu müssen. Auch wenn die Preise aufgrund der Nähe zum beliebten National Park natürlich dennoch über dem Schnitt liegen.

Empfehlenswerte Hotels in Williams:

$ The Lodge on Route 66: Eines der wenigen unabhängigen Motels ist diese positiv urige „Lodge“, die einen Hauch Route-66-Flair versprüht, ohne dabei angestaubt zu wirken – die Zimmer sind wirklich schön! Ein Stück südlich der Interstate im „Stadtzentrum“ gelegen und dadurch auch nicht allzu laut. Mit kleinem Budget erste Wahl.

$ Days Inn: Zählt in der Regel eher zu den mittelmäßigen Ketten, ist hier derzeit aber eine gute Wahl, da die Zimmer kürzlich renoviert wurden, die Preise sich jedoch trotzdem auf einem relativ niedrigen Niveau bewegen. Praktisch: Direkt nebenan befindet sich eine Filiale der Diner-Kette Denny’s.

$$ Holiday Inn Express: Es gibt wohl keine Hotelkette im Südwesten, die sich so streng an ihre Standards hält wie HIE – hier weiß man im Voraus genau, was man bekommt, und das sind saubere, recht modern eingerichtete Zimmer, ein brauchbares Frühstück und leicht überdurchschnittliche Preise. Verlässlich wie ein Burger King, im Guten wie im Schlechten.

$$ La Quinta: Anders sieht es bei La Quinta aus, dessen Qualität von Hotel zu Hotel doch arg schwankt. Hier trifft man aber auf eine der schönsten und neuesten Filialen, die mit großen Zimmern und einer hellen, freundlichen Einrichtung punktet. Wenn der Preis unter dem des HIE liegt, die erste Option in der Stadt!

$$$ Best Western Plus: Noch einen Tick besser ist höchstens das hiesige Best Western, das sich ganz im Westen an der Abfahrt von der I-40 (bei Denny’s und Days Inn) befindet. Die Zimmer sind jedoch gut isoliert, sodass man den Verkehr vor allem nachts kaum bis gar nicht hört.

Der größte Vorteil: Im Hotel findet man ein ganz gutes Restaurant, was in den USA die absolute Ausnahme darstellt.

Supermärkte

Auch wenn die Stadt nicht allzu groß ist, gibt es zumindest eine gute Einkaufsmöglichkeit: An der Hauptstraße, die zugleich die Route 66 ist, steht im Zentrum ein Safeway-Supermarkt.

Die Kette zählt zu den größten und bestsortierten im Südwesten, verlangt allerdings auch etwas höhere Preise als die Konkurrenz. Sofern man keinen Großeinkauf machen muss, kann man sich hier (637 W Route 66) aber gut mit dem Notwendigsten eindecken.

USA Südwesten: Städte & National Parks von Kalifornien bis Utah

  • Tipps zur Reiseplanung von der Buchung bis zum Abflug
  • Komplette Routenvorschläge für zwei, drei und vier Wochen
  • Alles über Los Angeles, San Francisco, Las Vegas & San Diego
  • Trails & Viewpoints in National Parks, National Monument & State Park
  • Praxisnah und aktuell, erhältlich als Buch und eBook

Tankstellen

Sowohl im Zentrum entlang der Route 66 als auch im Norden an der Interstate 40 findet man genug Tankstellen, um das Auto vor oder nach einem Besuch des Grand Canyons aufzufüllen: 76, Conoco, Circle K, Saya, Shell und Mustang liegen preislich mitunter allerdings ganz schön weit auseinander, sodass sich der Vergleich lohnt. Meistens ist Circle K oder Saya die beste Wahl.

Restaurants & Fast Food

Kein Problem stellt auch die Suche nach einem brauchbaren Imbiss in Williams dar, denn die Auswahl ist recht groß und breit gestreut. Allein Fast-Food-Fans kommen kaum auf ihre Kosten: An der I-40 findet man McDonald’s, Subway, Taco Bell und KFC, aber nicht viel mehr.

$$ Denny’s: Wie fast überall, kann man auch hier bei Denny’s recht gut und günstig essen. Die Auswahl auf der Karte ist riesig und die Lage zwischen Days Inn und Best Western zudem recht praktisch.

$$ Grand Canyon Coffee and Cafe: Vor allem fürs Frühstück eine gute Option ist das Grand Canyon Cafe, das sich ziemlich genau im Stadtzentrum an der Route 66 befindet. Nachmittags kann man auch einen Blick auf den ganz guten Kuchen riskieren.

$$$ Kicks on Route 66: Schon deutlich mehr in Richtung „echtes“ Restaurant geht das Kicks im Westen der Stadt, in dem man in sehr schöner Atmosphäre neben Steak und Spare Ribs auch erstaunlich hippe Speisen zu sich nehmen kann. Und: Es gibt schöne Plätze auf einer Terrasse, was Seltenheitswert hat.

$$$ Red Raven Restaurant: Dem Kicks nicht unähnlich, aber einen Hauch amerikanischer, ist das Red Raven mitten im Zentrum. Neben kleinen, recht fein angerichteten Lachs-Tellern gibt es auch ordentliche Steak-Portionen, sodass fast jeder Geschmack und Wunsch bedient wird.

Ziele in der Umgebung

Tags

Lesen Sie auch