Gepäck, Taschen & Koffer für die USA

Gute Gepäckstücke wie Koffer und Taschen sind für eine schöne und angenehme USA-Reise unerlässlich: Nichts ist ärgerlicher, als wenn schon nach der Anreise das erste Rad hakt, der Koffer in der zweiten Woche nicht mehr richtig schließt und er sich in der dritten Woche überhaupt nicht mehr bewegen lässt. Vor allem bei einer etwas anspruchsvolleren Rundreise mit dem Mietwagen müssen Koffer und Taschen strapazierfähig sein und viel aushalten.

Wir haben auf unseren Reisen durch die USA verschiedenste Gepäckstücke getestet und wollen Ihnen ein paar Tipps aus erster Hand geben.

Koffer USA Bild

Koffer für die USA

Das beste Gepäckstück ist wie bei fast jedem Urlaub auch in den USA natürlich ein großer, stabiler und einigermaßen neuer Koffer.

Wichtig ist: Er sollte sich gut ziehen lassen. Optimal sind Koffer mit zwei Rollen, aber auch die heute häufigeren Koffer mit vier Rollen erfüllen ihren Job. Ebenso sollte der Griff, mit dem Sie den Koffer ziehen, natürlich einiges aushalten und sich nicht bei dem ersten Anheben über einen Bordstein ablösen.

Auch ist ein TSA-Schloss, das inzwischen häufig schon mitgeliefert wird, sinnvoll, damit die amerikanischen (oder auch europäischen) Sicherheitsbehörden Ihren Koffer bei Bedarf am Flughafen öffnen können.

Während früher Koffer aus Stoff oder Metall durchaus üblich waren, spricht bei den großen Modell heute fast alles für einen mit einer Hartschale oder einem vergleichbaren Verbundstoff, also Plastik: Das hält am meisten aus, ist wasserabweisend und lässt sich auch nach einer etwas staubigen Tour durch den Westen der USA gut abwischen. Darüber hinaus schützt Plastik den Inhalt bestens gegen die Stöße, die ein Koffer auf Flug und Flughafen durchmachen muss.

USA Südwesten: Städte & National Parks von Kalifornien bis Utah

  • Tipps zur Reiseplanung von der Buchung bis zum Abflug
  • Komplette Routenvorschläge für zwei, drei und vier Wochen
  • Alles über Los Angeles, San Francisco, Las Vegas & San Diego
  • Trails & Viewpoints in National Parks, National Monument & State Park
  • Praxisnah und aktuell, für Ihre Reise in 2017 oder 2018
  • Erhältlich als Buch und eBook

Bezüglich des Volumens lässt sich keine klare Aussage treffen, da dies unter anderem von der Größe des Kofferraums Ihres Mietwagens und des geplanten Gepäcks abhängt. Bedenken Sie jedoch, dass die Fluglinien inzwischen das Maximalgewicht stark limitiert haben! Um die fünf Kilogramm Eigengewicht sollten daher die Obergrenze darstellen. Und kaufen Sie nicht zu billig, schließlich soll sich der Koffer lange halten!

Empfehlenswert sind zum Beispiel:

Gepäck wird zum Flugzeug gebracht

Taschen für die Rundreise

Neben einem Koffer empfiehlt sich für die USA auch eine große Reisetasche. Wenn Sie alleine reisen, müssen Sie sich für eines von beidem entscheiden – wenn Sie jedoch mindestens zu zweit unterwegs sind, ist es empfehlenswert, wenn einer der Reisenden einen Koffer und der andere eine Reisetasche wählt.

Der Vorteil der Tasche: Sie lässt sich problemlos ausbeulen und ist in Hinblick auf die zu verstauenden Gegenstände flexibler, lässt sich schneller öffnen und leichter mit sich herum tragen. Natürlich sollte sie ebenfalls über zwei Rollen verfügen.

Optimalerweise bewahrt man in einer Tasche in erster Linie Kleidung und andere nicht zerbrechliche Gegenstände auf, während Kosmetikartikel und elektronische Geräte gepolstert in einen Koffer kommen.

Auch hier sollte man natürlich das Gewicht bedenken, wobei Taschen über deutlich weniger Eigengewicht verfügen. Sinnvoll könnte daher auch eine Taschen-Trolley-Kombination sein.

Empfehlenswert sind zum Beispiel:

Viele Koffer und Taschen

Rucksäcke & Handgepäck-Trolleys

Darüber hinaus empfiehlt sich unbedingt mindestens ein mittelgroßer Rucksack, den man als Handgepäck mit ins Flugzeug nehmen kann und der einem in den USA bei Wanderungen zum Transport von ein, zwei Wasserflaschen, eventuell einem Kleidungsstück, Filmkamera und Karten dient. Es spricht dabei nichts dagegen, die Vorgaben der Fluggesellschaft für das Handgepäck annähernd auszunutzen und einen einigermaßen großen Rucksack zu wählen.

Empfehlenswert zum Wandern:

Für eine zweite Person kann ein spezieller, sehr leichter Handgepäck-Trolley, der die Maße für das Handgepäck gerade noch so erfüllt, sinnvoll sein: Wenn Sie mit dem Mietwagen unterwegs sind, packen Sie in den Trolley Gegenstände, die Sie unterwegs immer wieder dringend benötigen, so dass Sie nicht jedes Mal den großen Koffer oder die Reisetasche öffnen müssen.

Allerdings sollte man nicht mehr Gepäck mitnehmen als nötig: Für zwei Personen sind ein großer Koffer, eine Reisetasche und ein Rucksack vollkommen ausreichend, ein Trolley für Spontangepäck lohnt sich im Grunde erst ab vier Personen.

Empfehlenswerte Handgepäck-Trolleys:

Darüber hinaus gilt es zu bedenken, dass man in den USA wahrscheinlich auch etwas einkaufen wird – mit komplett vollen Taschen zu verreisen, ist daher nicht zu empfehlen. Auch das Fortbewegungsmittel, also Mietwagen oder Wohnmobil, kann bei der Entscheidung einen Unterschied machen: Mit dem Mietwagen muss man die Koffer bei jedem Hotelwechsel mit hin- und hertragen, im Wohnmobil heißt es einmal rein und fertig. Für eine PKW-Rundreise sind gute Gepäckstücke also einen Tick wichtiger.

Gepäckbestimmungen USA

Je nach Fluggesellschaft und Klasse gelten unterschiedliche Gepäckbestimmungen für einen Flug in die USA, die genauen Informationen erhalten Sie bei Ihrer Airline. In der Economy-Class ist inzwischen nur ein Gepäckstück pro Person mit einem Maximalgewicht von 23 Kilogramm üblich, das Handgepäck darf in der Regel nicht mehr als 7 bis 8 Kilogramm wiegen und kann in etwa die Maße 55 cm x 40 cm x 23 cm besitzen.

Genau erfahren Sie das, auch abhängig vom gebuchten Tarif, auf der Website Ihrer Airline!

Flüssigkeiten müssen im Handgepäck weiterhin in einem gesonderten, durchsichtigen Beutel mit einem maximalen Gesamtfassungsvermögen von einem Liter und einer Maximalmenge von 100ml je Flüssigkeit transportiert werden. Dafür reicht ein einfacher, billiger Gefrierbeutel mit Zip-Verschluss von dm. Für das eingecheckte Gepäck gelten diese Regeln natürlich nicht.

Innerhalb der USA, also auf reinen Inlandsflügen, gelten andere Bestimmungen: Hier ist inzwischen oft nicht einmal mehr ein einziger einzucheckender Koffer im Preis enthalten, nur ein Handgepäckstück ist fast immer inklusive. Noch.

Und jetzt?
Lesen Sie mehr über die Reiseplanung für die USA!

Bildnachweis: Bild 2 – Thomas Ashelford (CC BY 2.0), Bild 3 – Katy Warner (CC BY-SA 2.0)