San Diego Sehenswürdigkeiten

Wenn man Großstädte in den USA denkt, dann kommen einem New York und Los Angeles mit Sicherheit in den Sinn, häufig auch San Francisco und Las Vegas - aber San Diego? Das ist ein Name der kaum fällt, obwohl die kalifornische Stadt gar nicht weit von den typischen Routen durch den Südwesten entfernt liegt und vor Sehenswürdigkeiten nur so strotzt. Vielleicht liegt es daran, dass es sich hierbei um keine ganz typische US-Stadt handelt, denn auch wenn sich in Downtown der ein oder andere Wolkenkratzer befindet, ist das Stadtbild doch viel stärker von spanischen Einflüssen geprägt, was nicht verwundert, befindet man sich hier doch unmittelbar an der Grenze zu Mexiko.

Dennoch oder gerade deshalb ist die Metropole ganz im Süden Kaliforniens unbedingt einen Besuch wert: Der großartige Balboa Park allein rechtfertigt schon die etwa zweistündige Anfahrt von LA aus, doch auch das Stadtzentrum mit seinem historischen Gaslamp Quarter, der wirklich schön gestaltete Zoo sowie natürlich die Strände und die Küste sind mehr als nur einen Blick wert, weshalb sich zwei bis drei Tage hier problemlos verbringen lassen. Wie man einen solchen Aufenthalt am besten gestaltet, was man unbedingt gesehen haben muss und welche Tipps man dabei beherzigen sollte, lesen Sie in den folgenden Artikeln!

Balboa Park San Diego

Was tun in welchem Zeitraum?

An einem Tag: Wer wirklich nur einen Tag Zeit für San Diego und seine Sehenswürdigkeiten hat, sollte sich natürlich auf das absolute Highlight der Stadt konzentrieren - und das ist ohne jeden Zweifel der Balboa Park. Wenn das Wetter mitspielt, könnte man allein hier von morgens bis abends zwischen Gärten und Museen spazieren gehen, doch um noch etwas mehr von der Stadt zu sehen, wäre es sinnvoll, gegen Nachmittag nach Downtown zu fahren. Sofern die Kondition mitspielt, ist hier zeitlich durchaus die "komplette Runde" durch die Innenstadt und Küste mit USS Midway und Seaport Village denkbar, um den Tag dann abends im schönen Gaslamp Quarter mit seinen Bars und Restaurants ausklingen zu lassen.

An zwei Tagen: Wer zwei Tage Zeit mitbringt, konzentriert sich ebenfalls auf den Balboa Park und Downtown, nimmt sich aber natürlich mehr Zeit und bringt noch ein, zwei zusätzliche Ziele in seiner Route unter. Im Anschluss an einen Besuch des Balboa Parks könnte man am Nachmittag zum Beispiel nach Old Town weiterfahren, um ein wenig von der Historie der Stadt kennenzulernen, und gegen Abend einen Strand ansteuern, um die Sonne im Pazifik versinken zu sehen. Vor dem Besuch von Downtown wiederum bietet sich die Fahrt zu Point Loma mit seinem Cabrillo National Monument an, sofern die Öffnungszeiten mitspielen.

Mehr als zwei Tage: Auch mit mehr als zwei Tagen kommt in San Diego aufgrund der zahlreichen Sehenswürdigkeiten so schnell keine Langeweile auf. Mögliche Ziele für einen dritten Tag im Stadtgebiet sind in erster Linie die Insel Cabrillo in der Bucht sowie das ein paar Kilometer nördlich gelegene und geradezu idyllische La Jolla. Auch mit dem Besuch des Zoos oder eines Museum wie der USS Midway macht man nichts verkehrt!

Sehenswürdigkeiten

La Jolla

La Jolla

So schön San Diego und seine Strände nahe des Stadtzentrums auch sind, so bieten sich diese doch vor allem zum People Watching an, aber nur wenig für Spaziergänge mit Fokus auf die Natur – die Küste ist im Stadtgebiet bei …

Mehr lesen!

USS Midway Museum

USS Midway

Viele US-Amerikaner sind sehr stolz auf ihr Militär und auch wenn man als Tourist diese Begeisterung und Ehrfurcht nicht immer nachvollziehen kann oder gar teilen mag, so ist sie doch als Teil des Landes, das man besucht, zu verstehen und …

Mehr lesen!

Seaport Village

San Diego Seaport Village

Die USA „genießen“ den Ruf, sehr kommerziell zu sein und viele ihrer touristischen Anlagen allein auf eben jenen Kommerz auszurichten. Gänzlich lässt sich das nicht von der Hand weisen (auch wenn natürlich überall auf der Welt die wirtschaftlichen Aspekte mit …

Mehr lesen!

Point Loma & Cabrillo National Monument

Point Loma San Diego

Im Südwesten von San Diego findet man die Halbinsel Point Loma, die zusammen mit Coronado die Bucht der Stadt bildet, sich aber enorm weit gen Süden erstreckt und sich dabei noch zuspitzt, so dass man an ihrem südlichen Endpunkt fast …

Mehr lesen!

Strände in San Diego

San Diego Beach

Es gibt kaum eine Stadt in den USA, in der das Wetter fast das ganze Jahr über so gut ist wie in San Diego. Im Winter sind Temperaturen von 20 bis 25° C keine Seltenheit, während von Juni bis August …

Mehr lesen!

Coronado

Coronado San Diego

In der Bucht von San Diego liegt die Insel Coronado, die zwar offiziell als eine eigene Gemeinde gilt, aber aufgrund ihrer Nähe zu San Diego in der Regel noch zur Stadt gezählt wird, denn die Anfahrt von Downtown aus dauert …

Mehr lesen!

San Diego Downtown

San Diego Gaslamp Quarter

Die großen Städte in den USA sind nicht gerade bekannt dafür, über ein gutes Stadtzentrum zu verfügen, das sich zum Einkaufen, Spazieren- oder Essengehen anbietet – lediglich San Francisco und New York können in der Hinsicht wirklich überzeugen. Häufig vergessen …

Mehr lesen!

Old Town San Diego

San Diego Old Town

Viele Städte und Stadtteile in den USA rühmen sich für ihre Historie, was Einheimische häufig begeistert, auf europäische Touristen aber ein wenig befremdlich wirkt. Denn während die unter „historisch“ ein paar Jahrhunderte oder gar Jahrtausende alt verstehen, gilt in den …

Mehr lesen!

Balboa Park

Balboa Park San Diego

Der riesige Balboa Park im Stadtzentrum von San Diego zählt eindeutig zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt und braucht sich vor anderen großen Stadtparks – wie etwa dem Central Park in New York – nicht zu verstecken: Dank seiner zahlreichen …

Mehr lesen!

San Diego Zoo und SeaWorld

San Diego Zoo Bild

Zwei besondere Attraktionen in San Diego sind der Zoo und SeaWorld: Besonders bei Reisen mit Kindern kann ein Besuch der beiden Parks eine willkommene Abwechslung von Sehenswürdigkeiten und Natur darstellen, der jeweils durchaus einen halben Tag oder sogar länger in …

Mehr lesen!