Go San Diego Card & CityPass

Im Vergleich zu San Francisco, Los Angeles und vielleicht auch Las Vegas ist San Diego in der Regel eine etwas günstigere Stadt: Hotels sind häufig etwas preiswerter zu bekommen, die meisten Sehenswürdigkeiten lassen sich zu Fuß erreichen und die Eintrittspreise fallen auch für die beliebtesten Attraktionen – den Zoo und SeaWorld – noch recht verträglich aus.

Dennoch gibt es mit der Go San Diego Card und dem Southern California CityPass gleich zwei Möglichkeiten, unterwegs ein wenig Geld einzusparen. Lesen Sie hier, welches der beiden Kombiticket sich für wen lohnt!

Go San Diego Card

Die Go San Diego Card (Website) überzeugt, wie üblich, vor allem mit Masse: Sie ermöglicht den Eintritt zu 42 Attraktionen und schließt dabei im Grunde alle mit ein, die ein typischer Tourist bei einem Besuch der Stadt sehen will: Zoo, Safari Park, USS Midway Museum und diverse Museen im Balboa Park (Air and Space, Natural History, Reuben H. Fleet Science Center) sind enthalten.

Dazu kommen ein paar Attraktionen im Umland beziehungsweise in Richtung Los Angeles – vor allem der tolle Vergnügungspark Knott’s Berry Farm nahe des Disneylands und das Legoland California in Carlsbad sind hier zu nennen.

Wie immer bei der Go Card sind Tickets für 1, 2, 3, 5 und 7 Tage erhältlich, ab 3-Tages-Tickets ist auch der Besuch von SeaWorld inklusive. Preislich beginnt das Angebot bei 84$ für einen Tag, für zwei Tage zahlt man 125$ und für drei Tage 189$. Kinder erhalten eine Ermäßigung von etwa 5$ pro Tag.

USA Südwesten: Städte & National Parks von Kalifornien bis Utah

  • Tipps zur Reiseplanung von der Buchung bis zum Abflug
  • Komplette Routenvorschläge für zwei, drei und vier Wochen
  • Alles über Los Angeles, San Francisco, Las Vegas & San Diego
  • Trails & Viewpoints in National Parks, National Monument & State Park
  • Praxisnah und aktuell, erhältlich als Buch und eBook

Auch in San Diego stellt sich dabei vor allem die Frage, was man unbedingt sehen will und was man in welchem Zeitraum schaffen kann. Allein im Zoo kann man problemlos einen halben Tag verbringen, mit Kindern sogar länger.

Üblicherweise stellt daher das 3-Tages-Ticket die beste Option dar: Einen Tag verbringt man dann zum Beispiel in SeaWorld und auf der USS Midway, den zweiten Tag im Zoo und in den Museen im Balboa Park nebenan und den dritten Tag entweder im Legoland oder in Knott’s Berry Farm, wenn man nach Los Angeles weiterfährt.

Gleichwohl gilt es, die mögliche Ersparnis genau durchzurechnen, denn auf der Website der Go San Diego Card werden die Standardpreise für die Berechnung der Ermäßigungen zu Grunde gelegt, obwohl manche Attraktionen fast dauerhaft reduzierte Preise anbieten – Knott’s Berry Farm beim Onlinekauf der Tickets beispielsweise.

Eventuell kann daher der „Top Attractions Pass“, der Zutritt zum Zoo, USS Midway, SeaWorld und Legoland ermöglicht, die bessere Wahl darstellen.

USS Midway

Southern California CityPass

Bei dem Southern California Citypass (Website) handelt es sich um den gleichen wie in Los Angeles, was recht klar zeigt, dass er sich in erster Linie an Besucher beider Städte richtet – was auf einer typischen Rundreise durch den Südwesten aber ohnehin die Regel darstellt.

Für 329$ (ab 10 Jahren) bzw. 294$ (von 3 bis 9 Jahren) darf man mit ihm drei Tage ins Disneyland, einmal in das Legoland California und einen Tag in SeaWorld. Online wird darüber hinaus die Option angeboten, für einen Aufpreis den Zoo oder Safari Park zu besuchen, was im Normalfall sinnvoll ist.

Die Universal Studios in LA sind neuerdings nicht mehr enthalten. Letzten Endes gilt es daher abzuwägen: Wer mehr als einen Tag ins Disneyland und darüber hinaus nach SeaWorld und ins Legoland möchte, ist mit dem CityPass besser versorgt. Wer sich hingegen allein auf San Diego konzentrieren will und das Disneyland nicht oder nicht länger als einen Tag braucht, fährt mit der Go Card in diesem Fall besser.

Empfehlenswerte Hotels in der Stadt

Empfehlenswerte Campgrounds

Lesen Sie auch

Close