Shows in Las Vegas

Las Vegas ist heute für seine zahlreichen Shows bekannt, mit denen die Besucher jeden Abend und teilweise sogar mehrmals pro Abend aus dem Casino und den Restaurants in die Theater gelockt werden sollen. Und wer einmal eine der größten Darbietungen sehen durfte, der kann sicher bestätigen: Ein Besuch lohnt sich, vor allem bei den beeindruckenden Vorführungen des Cirque du Soleil.

Hier lesen Sie, welche Shows in den Jahren 2017 & 2018 angeboten werden, zu welchen Zeiten sie in welchem Hotel stattfinden, wo man Tickets bekommt und mit welchen Preisen man in etwa rechnen muss!

Shows Las Vegas MGM

Cirque du Soleil in Las Vegas

Der am stärksten vertretene Veranstalter ist der Cirque du Soleil, der im Jahr 2017 gleich 7 (!) verschiedene Vorführungen in den verschiedenen Theatern und Hotels der Stadt in seinem Programm hat.

Alle zeichnen sich durch ihre großartige Artistik und tolle Musik aus, begeistern allerdings vor allem mit ihrem äußerst aufwendigen und stimmigen Gesamtbild, das die Besucher tatsächlich für knapp zwei Stunden in eine andere, fabelhafte Welt zu entführen vermag.

Im Einzelnen bietet der Cirque du Soleil derzeit die folgenden Vorführungen an:

Nicht mehr gibt es seit April 2016 hingegen Zarkana im Aria Hotel, die einer Convention Hall weichen musste.

USA Südwesten: Städte & National Parks von Kalifornien bis Utah

  • Tipps zur Reiseplanung von der Buchung bis zum Abflug
  • Komplette Routenvorschläge für zwei, drei und vier Wochen
  • Alles über Los Angeles, San Francisco, Las Vegas & San Diego
  • Trails & Viewpoints in National Parks, National Monument & State Park
  • Praxisnah und aktuell, erhältlich als Buch und eBook

Die Unterschiede zwischen den einzelnen Vorführungen sind nicht ganz leicht auf den Punkt zu bringen. Michael Jackson One und The Beatles LOVE sprechen aber natürlich vor allem Fans eben jener Musik an, bei Zumanity geht es einen Tick erotischer zu, während Criss Angel ein wenig eigentümlicher ist und nicht ganz den Erwartungen an den Cirque du Soleil entsprechen mag. Ohne besondere musikalische Vorlieben ist man am besten mit den Klassikern Mystère oder KÀ bedient.

Die billigsten Tickets kosten in der Regel knapp 70 bis 100$, für „gute“ Tickets muss man etwa 100 bis 150$ investieren, „O“ und The Beatles LOVE sind etwas teurer als der Rest.

Die genauen Preise sind allerdings enorm schwankend, da es fast immer irgendein Angebot gibt, das man entweder schon im Internet auf der Website des Cirque du Soleil oder vor Ort im Hotel erhält. Ermäßigungen sind hier die Regel, nicht die Ausnahme!

Alle Shows finden in der Regel beinahe täglich um 19 Uhr und um 21:30 Uhr statt, in der Hauptsaison manchmal auch schon um 16:30 Uhr. Es gibt jedoch Ausnahmen und mehrtägige oder gar mehrwöchige Pausen, vor allem in der Nebensaison. Insbesondere von Oktober bis April sollte man sich daher gegebenenfalls im Voraus online informieren, ob die gewünschte Darbietung in dem Zeitraum überhaupt stattfindet.

Cirque du Soleil Las Vegas

Andere Shows

Natürlich gibt es aber noch zahlreiche weitere Shows, die sich in Las Vegas lohnen, auch wenn der Cirque du Soleil mittlerweile doch enorm mit der Stadt verbunden ist – nicht zuletzt, weil man viele der anderen Vorführungen in sehr ähnlicher Form auch anderswo findet.

Zu den Highlights, dem „Best of the Rest“, zählen das verspielt-akrobatische „Le Rêve – The Dream“ im Wynn, die Magier-Show „Penn and Teller“ im Rio, die altbekannte Blue Man Group (neuerdings im Luxor statt im Monte Carlo) und Terry Fator im Mirage, ein lustiger Bauchredner und Stimmenimitator.

Auch „Shows für Erwachsene“ wie etwa die Chippendales, ebenfalls im Rio, und Auftritte von Stand-Up Comedians wie Jerry Seinfeld gibt es zur Genüge. Sie haben teilweise allerdings Event-Charakter, finden also seltener statt und sind weit im Voraus ausverkauft. Gleiches gilt für die Auftritte von Sängern wie Celine Dion und Elton John, beide im Caesars Palace.

Die Preise bewegen sich dabei auf einem ähnlichen Niveau wie beim Cirque du Soleil, obwohl natürlich gilt: Je unbekannter die Show und je weiter abseits das Hotel, desto leichter kommt man an Ermäßigungen und günstige Tickets.

In die Entscheidung für eine Vorführung sollten neben den persönlichen Interessen vor allem auch die Sprachkenntnisse reinspielen: Mit Artistik und Magie können selbst mit der englischen Sprache ein wenig unsichere Urlauber (und Jugendliche) Spaß haben, was bei Comedy sowie Musicals etwas schwerfallen mag.

Und jetzt?
Lesen Sie mehr über die Hotels und Sehenswürdigkeiten in Las Vegas!

Die besten Hotels in Las Vegas

  • $ The LinQ: Häufig günstige Unterkunft der Mittelklasse, fast genau im Zentrum des Strips und somit optimal für einen Besuch.
  • $ Flamingo: Ebenfalls sehr gute Lage, etwas altmodischer eingerichtet, dafür recht schöner Pool zum Entspannen.
  • $$ Paris: Von innen wie außen eines der schönsten Hotels, ebenso zentral gelegen und somit ein idealer Ausgangspunkt.
  • $$ Caesars Palace: Der Klassiker, dem man sein Alter aber nicht anmerkt. Viel Komfort, schönes Ambiente, tolle Pools.
  • $$$ Bellagio: Dank seiner Fontänenshow weltbekannt, jedoch auch als Unterkunft großartig. Ein Muss: Der Botanische Garten.
  • $$$ Wynn: Für viele das beste Hotel am Strip, lässt sich das Wissen aber auch bezahlen. Erste Wahl zum Erholen!

Bildnachweis (Bild 2): William Bigelis (CC BY-ND 2.0)

Tags