San Francisco International Airport (SFO)

Der San Francisco International Airport (kurz: SFO) ist mit derzeit über 400.000 Flugbewegungen und fast 50 Millionen Passagieren im Jahr einer der größten Flughäfen in den USA – und für alle Europäer, die eine Rundreise an der Westküste unternehmen wollen, stellt er sogar den besten Ausgangspunkt für einen Urlaub dar.

Warum das so ist, wie man sich am SFO orientieren kann, welche Terminals es gibt, wo man landet, wie man vom Flughafen in die Stadt gelangt und welche Flughafenhotels eine gute Wahl darstellen, lesen Sie hier!

San Francisco International Airport

SFO: Lage & Orientierung

SFO liegt südlich der Innenstadt von San Francisco, etwa 20 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, was bei einem typischem Verkehrsaufkommen etwa 25 Minuten Fahrzeit entspricht. Die Anfahrt kann entweder über den Highway 101 oder über die Interstate 280 erfolgen – Letztere stellt zwar einen deutlichen Umweg dar, kann jedoch hin und wieder aufgrund von Staus die bessere Wahl darstellen.

Darüber hinaus ist es – anders als in Los Angeles – auch problemlos möglich, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln vom Flughafen nach Downtown oder zurück zu fahren: Mit der gelben Linie von BART (Bay Area Rapid Transit) braucht man bis zur Powell Street Station, die sich in unmittelbarer Nähe des Union Squares befindet, lediglich 30 Minuten, die Fahrtkosten betragen etwa 10$ pro Person.

Reist man in einer größeren Gruppe, kann auch die Fahrt mit dem Taxi eine Option darstellen, die Kosten für die Strecke bis Downtown belaufen sich auf etwa 45$. Grundsätzlich aber empfiehlt sich, wie beinahe überall, die sofortige Übernahme des Mietwagens nach der Landung – sämtliche Mietwagenfirmen findet man fast direkt am Flughafen, so dass sowohl die Übernahme als auch die Abgabe vor dem Abflug kein Problem darstellen.

Außerdem ist festzuhalten, dass sich SFO optimal für die Ankunft in den USA eignet, weil man hier bei den meisten Flügen um die Mittagszeit herum ankommt und dann den Rest des Tages noch in der Innenstadt verbringen kann, um in den richtigen Tagesrhythmus zu gelangen. In Los Angels beispielsweise tut man sich in der Hinsicht aufgrund eines fehlenden Stadtzentrums, das sich vom Hotel aus zu Fuß erkunden ließe, doch schwerer.

Das kommt auch Wohnmobilreisenden entgegen: Diese können nach der Ankunft San Francisco zunächst allein mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden und ihr RV dann drei, vier Tage später übernehmen, wenn sie die Stadt verlassen und das nächste Ziel ansteuern.

San Francisco International Airport Terminal

Terminals & Fluggesellschaften

Der San Francisco International Airport ist ein etwas älterer Flughafen, was man seinem Inneren hier und da ansieht, doch die Orientierung sollte auch aufgrund der etwas geringeren Größe im Vergleich zu LAX nicht allzu schwerfallen.

Insgesamt gibt es „nur“ vier Terminals, von denen 1-3 ausschließlich für Domestic Flights (Inlandsflüge) genutzt werden, während das International Terminal, wie der Name schon sagt, von Flügen aus dem Ausland angesteuert wird. Nur hier findet man dann auch Immigration und Zoll.

Direkte Flüge von Europa nach San Francisco werden unter anderem von Lufthansa, Aer Lingus, Air Berlin, Scandinavian Airlines, Swiss International, Turkish Airlines, United Airlines, Air France, KLM und British Airways angeboten – also von fast allen namhaften Fluggesellschaften.

Die einzige Möglichkeit, nicht auf dem International Terminal zu landen, besteht dann, wenn Sie zuvor irgendwo in den USA zwischenlanden und dort bereits die Einreise hinter sich bringen. Dann landen Sie mit Delta und US Airways an Terminal 1, mit American Airlines und Virgin America an Terminal 2 und mit United an Terminal 3. Die einzelnen Terminals und das ein Stück entfernte Rental Car Center (Mietwagen) sind mit einem kostenlosen Shuttle miteinander verbunden.

Im Flughafen selbst gibt es derzeit kostenloses, ganz brauchbares Wi-Fi (WLAN) und die üblichen, recht teuren Imbisse und Geschäfte.

Flughafenhotels

Vor allem vor dem Rückflug nach Europa kann sich die Übernachtung in einem der vielen Flughafenhotels anbieten, um am Morgen des Rückflugs ein wenig Zeit zu sparen und auf die mitunter stressige Anfahrt sowie die Rückgabe des Mietwagens zu verzichten. Wie alle Hotels in San Francisco sind auch die Flughafenhotels etwas teurer als anderswo, dafür ist die Umgebung einen Tick angenehmer als in Los Angeles.

Mit den Hotels der typischen Ketten macht man hier daher nicht viel falsch, auch wenn die Lautstärke im Inneren aufgrund des Fluglärms mitunter recht hoch sein kann.

Gute Zimmer und recht faire Preise gibt es beispielsweise im Hampton Inn & Suites, im Best Western PLUS El Rancho Inn oder auch im hiesigen Holiday Inn Express. Kostenloses Shuttle zum Flughafen oder zumindest zur nächsten BART-Station ist enthalten.

Gute Hotels in San Francisco

Empfehlenswerte Campgrounds

Bildnachweis: Constantine Kulikovsky (CC BY 3.0), Michael Ocampo (CC BY 2.0)

Close