Groveland

Das letzte Städtchen auf dem Weg von San Francisco zum Yosemite National Park an Highway 120 ist Groveland. Von hier aus kann man in etwa einer Stunde Fahrzeit das Yosemite Valley erreichen.

Vor allem für Übernachtungen ist das von Interesse: Wer im Tal selbst nicht unterkommt oder nicht gewillt ist, die teils absurd hohen Preise zu zahlen, findet hier vielleicht eine brauchbare Unterkunft.

Mit sagenhaften 600 Einwohnern ist Groveland sogar größer als manch ein anderes Dorf in der Region, auch wenn man hier natürlich auf keine allzu gute Infrastruktur hoffen sollte…


In diesem Artikel: HotelsSupermärkteTankstellenRestaurants

Merced River im Yosemite National Park

Hotels & Motels

Das Schöne an den Hotels in Groveland ist, dass es die großen Ketten, die man sonst überall im Südwesten findet, hierhin noch nicht verschlagen hat. Statt Best Western und Holiday Inn Express trifft man auf individuelle Lodges, die häufig einen urigen Charme versprühen und sich diesen mal mehr, mal weniger gut bezahlen lassen.

Empfehlenswerte Hotels in Groveland:

$ The Groveland Hotel: Eine mit viel Liebe zum Detail eingerichtete Unterkunft, ein wenig altmodisch zwar, aber das gehört in dieser Region ein Stück weit dazu. Für ein bis zwei Nächte absolut in Ordnung, überraschenderweise überzeugt sogar das Frühstück.

$$ Hotel Charlotte: Bestes „gewöhnliches“ Hotel im Ort, in dem auch Familien gut unterkommen. Ebenfalls gutes Frühstück, mit Restaurant (siehe unten) gleich nebendran.

$$$ Ferienhäuser: Wer mal etwas anderes als die üblichen Hotels sucht oder mit mehr als zwei Kindern verreist, der könnte auch die Anmietung eines Ferienhauses oder einer Ferienwohnung in Erwägung ziehen – selbst dann, wenn es nur für zwei, drei Nächte ist.

Die Auswahl ist groß und der Qualitätsstandard überwiegend hoch, außerdem besticht häufig die Lage, mitten in der Natur.

Supermärkte

Die einzige nennenswerte Einkaufsmöglichkeit im Ort ist Mar-Val’s Main Street Market, gleich hinter dem auf Alkohol spezialisierten Mini-Mart. Die Auswahl, auch an frischen Lebensmitteln, ist erstaunlich gut, allerdings natürlich zu höheren Preisen als anderswo.

Wenn man etwas vergessen hat, kann man es hier besorgen – sonst kauft man aber in den größeren Städten auf der Anfahrt besser und günstiger ein.

Tankstellen

In Groveland gibt es erstaunlicherweise keine Tankstelle mehr – für US-Verhältnisse recht unüblich, findet man sonst doch auch im kleinsten Dorf fast immer eine Gas Station.

Die letzte Gelegenheit fürs Auftanken vor Yosemite gibt es ein Stück weiter westlich an Highway 120 in Big Oak Flat: Zwei Tankstellen findet man dort, deren Benzinpreise erstaunlich fair sind. Vor allem Wohnmobile sollten vor der Einfahrt in den Park unbedingt noch einmal auffüllen.

USA Südwesten: Städte & National Parks von Kalifornien bis Utah

  • Tipps zur Reiseplanung von der Buchung bis zum Abflug
  • Komplette Routenvorschläge für zwei, drei und vier Wochen
  • Alles über Los Angeles, San Francisco, Las Vegas & San Diego
  • Trails & Viewpoints in National Parks, National Monument & State Park
  • Praxisnah und aktuell, erhältlich als Buch und eBook

Restaurants & Fast Food

Ziemlich gut und recht breit gestreut ist hingegen die Auswahl an Restaurants im Ort: Vom Café übers Diner bis hin zum echten Restaurant findet man alles und die Qualität kann sich überwiegend sehen lassen. Nur Fast-Food-Ketten sucht man hier vergeblich.

Wer es „typisch amerikanisch“ mag, wird am besten im Iron Door Saloon and Grill mit großen Burgern und Pommes fündig, aber auch Buck Meadows Restaurant ist in dieser Hinsicht eine brauchbare Option. Kaffee und Kuchen holt man sich bei Dori’s Tea Cottage, während Gourmet-Freunde am besten bei Fork & Love im schon oben genannten Hotel Charlotte satt werden.

Ziele in der Umgebung

Tags

Lesen Sie auch