Monticello

Auf dem Weg vom Monument Valley nach Moab stellt das kleine Monticello eine ganz gute Möglichkeit für Übernachtungen dar: Hier findet man einige günstige Hotels und Motels, auch wenn die Infrastruktur eben der eines typischen Dorfs in Utah entspricht.

Ein Zwischenstopp lohnt sich daher vor allem dann, wenn man das Natural Bridges National Monument oder den Needles District des Canyonlands National Parks besuchen möchte – denn dann wäre die Strecke vom Monument Valley bis Moab (oder umgekehrt) an einem einzigen Tag kaum zu schaffen.

Sowohl der Needles District als auch die Natural Bridges lohnen sich sehr und gelten zudem noch als kleine, nicht ganz so häufig besuchte Geheimtipps im Südwesten. Auch bei der Anfahrt vom Mesa Verde National Park ist eine Übernachtung sinnvoll.


In diesem Artikel: HotelsSupermärkteTankstellenRestaurants

Kachina Bridge im Natural Bridges National Monument nahe Monticello

Hotels & Motels

Weil Monticello mehr oder weniger im Nirgendwo liegt – vom Monument Valley aus sind es mindestens 160 km, von Moab immerhin noch knapp 90 km -, darf man hier natürlich keine allzu komfortablen Hotels erwarten: Bei den meisten Unterkünften handelt es sich um kleine, familiäre Motels, große Ketten sucht man vergeblich.

Das muss allerdings nichts Schlechtes sein, denn qualitativ sind zumindest zwei bis drei der Motels mindestens als gut einzustufen.

Empfehlenswerte Hotels in Monticello:

$ The Monticello Inn: Einfaches, „uriges“ Motel – hier übernachtet man wie in den 90ern. Oder 80ern. Hohe Ansprüche darf man also nicht stellen, aber Zimmer und Bad sind sauber, sodass man für eine Nacht durchaus schlafen kann.

$ Bluemountain Horsehead Inn: Wirkte ein wenig in die Jahre gekommen, wurde kürzlich jedoch renoviert, sodass die Zimmer derzeit wirklich ordentlich aussehen. Freundlicher Empfang, brauchbares Fernsehen und WLAN – was will man mehr? Für häufig deutlich unter 100 Euro die Nacht eine sehr gute Wahl.

$ Inn at the Canyons: Ordentliches Hotel, also mit Zimmern, deren Türen auf einen Flur statt auf den Parkplatz führen. Qualitativ in etwa mit Comfort Inn zu vergleichen; recht große Räume, einigermaßen modern eingerichtet, wenn auch nicht mit größer Liebe zum Detail.

Supermärkte

Große Supermärkte gibt es in Monticello naturgemäß nicht, doch der von außen leider sehr unscheinbare Blue Mountain Foods an der Center Street hat mehr als das Nötigste: Snacks, Getränke, aber auch Brot und Aufstricht kann man hier problemlos einkaufen.

Für alles andere schlägt man besser beim City Market in Moab zu – entweder am Vor- oder am nächsten Tag.

USA Südwesten: Städte & National Parks von Kalifornien bis Utah

  • Tipps zur Reiseplanung von der Buchung bis zum Abflug
  • Komplette Routenvorschläge für zwei, drei und vier Wochen
  • Alles über Los Angeles, San Francisco, Las Vegas & San Diego
  • Trails & Viewpoints in National Parks, National Monument & State Park
  • Praxisnah und aktuell, erhältlich als Buch und eBook

Tankstellen

Tankstellen gibt es derzeit immerhin sage und schreibe drei: Shell und Conoco an der Main Street (Highway 191), die man in der Regel befährt, sowie die häufig günstigere Maverik an der Center Street im Osten.

Restaurants & Fast Food

Verhältnismäßig groß ist die Auswahl für Fast-Food-Junkies in Monticello: Während man in Utahs Dörfern sonst häufig schon über einen einzigen Subway froh sein muss, gibt es hier obendrauf auch noch einen McDonald’s – Wahnsinn!

Spaß beiseite: Wer einigermaßen brauchbares Essen sucht, der wird am ehesten noch im Peace Tree Cafe fündig, das neben ordentlichem Kaffee auch gute, frische Sandwiches anbietet. Wer es deftiger mag, geht zu Wagon Wheel Pizza mit seiner sehr amerikanischen Würzung. Beide an Highway 191 gelegen.

Tags

Lesen Sie auch