Sehenswürdigkeiten in Kalifornien

Es gibt keinen Bundesstaat in den USA, der so viel bietet wie Kalifornien: Von der Küste mit seinem Highway 1 über die gewaltigen Berge und Mammutbäume der Sierra Nevada bis hin zum staubtrockenen Death Valley gibt es hier fast nichts, das es nicht gibt.

Von all den großartigen Städten wie San Francisco, Los Angeles und San Diego ganz zu schweigen. Wer will, kann zwei, drei Wochen allein in dieser Region verbringen, ohne sich auch nur im Ansatz zu langweilen oder überhaupt alles „Wichtige“ gesehen zu haben.

Daher hier ein Überblick über all das, was in „California“ sehenswert ist!

Karte von Kalifornien mit Sehenswürdigkeiten

Überblick

Wer an Kalifornien denkt, dem kommen als erstes wahrscheinlich zwei Städte in den Sinn: San Francisco und Los Angeles.

Zwei Städte, die jedoch kaum unterschiedlicher sein könnten: Hier das europäisch anmutende, lebensfrohe und weltoffene San Francisco, das vor Sehenswürdigkeiten nur so strotzt und das man problemlos zu Fuß oder sogar mit dem öffentlichen Nahverkehr erkunden kann.

Dort das zutiefst amerikanische LA, ein riesiger Moloch, der ebenfalls viel Sehenswertes bietet, das man sich jedoch alles mit dem Auto im dichten Verkehr erarbeiten muss.

Häufig vergessen werden in dieser Aufzählung San Diego und Santa Barbara, zwei Städte, die sich vor einem San Francisco nicht verstecken müssen, auch wenn sie mit ihrem spanisch-mexikanischem Look so gar nicht dem US-amerikanischen Klischee entsprechen wollen.

All diese Städte befinden sich an der Küste, die man von San Diego im Süden bis nach San Francisco im Norden eigentlich befahren muss, wobei man den Highway 1 auf dem Weg passieren würde. Eine wundervolle Küstenstraße, die durch das überwältigende Big Sur führt, in dem man alle paar hundert Meter anhalten möchte, um ja nichts zu verpassen.

Östlich der Küste begegnet man zunächst viel Wüste, bevor es in die Sierra Nevada geht. Hier findet man den Yosemite National Park sowie den Sequoia National Park. Beide beeindrucken mit Mammutbäumen, atemraubenden Ausblicken, riesigen Wasserfällen, häufig bunt blühenden Wiesen und glasklaren Seen.

Durchquert man die Sierra Nevada, landet man im Death Valley, dem Tal des Todes, häufig auch als der heißeste Ort der Welt bezeichnet. Weiter südlich wartet zudem der großartige Joshua Tree National Park auf Besucher.

Mitunter vergessen wird dabei der Norden Kaliforniens, der seltener bereist wird, sich jedoch noch einmal von der südlichen Region unterscheidet: Riesige Redwoods kann man hier nahe der Grenze zu Oregon bestaunen und sogar vulkanische Aktivität gibt es im Lassen Volcanic National Park, dem „kleinen Yellowstone“.

Sie sehen schon: Die Anzahl an Sehenswürdigkeiten erfordert eine wesentlich genauere Einteilung in unverzichtbare Highlights und Geheimtipps für einen zweiten Besuch. Lassen Sie uns diese vornehmen!

Golden Gate Bridge San Francisco Point Lobos North Shore

Moro Rock Trail: Ausblick Death Valley National Park

Los Angeles Ausblick Joshua Tree National Park

Die Highlights

*** San Francisco2-3 Tage
Auch wenn San Diego in mancher Hinsicht noch einen Tick schöner sein mag, ist San Francisco schon das absolute Highlight in Kalifornien. Die Golden Gate Bridge, der Union Square und seine Umgebung, Fisherman’s Wharf mit seinem Pier 39 – hier gibt es für jeden etwas.

Mehr: Sehenswürdigkeiten von San Francisco

*** Highway 13 Tage
Die Küstenstraße von San Francisco bis Los Angeles muss man einmal gefahren haben: Die Big-Sur-Region mit Monterey, Carmel-by-the-Sea und ihren State Parks in der Big-Sur-Region ist einmalig, doch auch Städte wie Santa Barbara können sich sehen lassen.

Mehr: Sehenswürdigkeiten am Highway 1

*** Yosemite National Park2-3 Tage
Auf den ersten Blick an die europäischen Alpen erinnernd, besticht der Yosemite National Park auf den zweiten mit durchweg grandiosen Wanderwegen, tollen Ausblicken auf die Felslandschaft und beeindruckenden Wasserfällen. Auch Mammutbäume findet man hier.

Mehr: Sehenswürdigkeiten im Yosemite National Park

*** Death Valley National Park1 Tag
Der Kontrast könnte kaum größer sein, denn östlich an die Sierra Nevada schließt eine der trockensten Wüsten der Welt an. Das Death Valley begeistert mit vielfach faszinierenden Felsstrukturen, hohen Sanddünen und riesigen, ausgetrockneten Salzseen.

Mehr: Sehenswürdigkeiten im Death Valley National Park

** Los Angeles2-4 Tage
Aus Film und Fernsehen bekannt ist Los Angeles, eine riesige Metropole, die mit Santa Monica, Hollywood und natürlich auch Disneyland zahlreiche Highlights bietet, die man sich allerdings ein bisschen erarbeiten muss. Keine einfache Stadt, dennoch eine lohnenswert.

Mehr: Sehenswürdigkeiten in Los Angeles

** Joshua Tree National Park1 Tag
Häufig ein wenig übersehen wird der Joshua Tree National Park, der bei Einheimischen als „Naherholungsgebiet“ umso beliebter ist. In einer wunderbaren Felslandschaft findet man die einzigartigen Josua-Palmlilien, die dem Park seinen Namen geben.

Mehr: Sehenswürdigkeiten im Joshua Tree National Park

** Sequoia National Park1 Tag
Die Redwoods im Norden des Bundesstaates mögen ein wenig höher sein, doch so dicke Mammutbäume wie hier findet man sonst nirgendwo auf der Welt. Ähnlich wie in Yosemite nebenan können sich aber auch Ausblicke und Wasserfälle sehen lassen.

Mehr: Sehenswürdigkeiten im Sequoia National Park

Lassen Volcanic National Park USA Mammutbäume in den USA

Pinnacles National Park Death Valley National Park

Geheimtipps

** Lassen Volcanic National Park1 Tag
Wer ein wenig vulkanische Aktivität sucht, aber nicht den weiten Weg bis nach Yellowstone antreten möchte, ist in Lassen Volcanic National Park genau richtig. Auch hier qualmt der Boden, auch hier brodeln die Tümpel. Ein sehr sehenswerter Abstecher!

Mehr: Sehenswürdigkeiten im Lassen Volcanic National Park

** Redwood National and State Parks1 Tag
Noch etwas höher als in Sequoia werden die Riesenbäume im Redwood National Park, der sich ganz im Norden von Kalifornien befindet. Highlight ist hier der Jedediah Smith State Park, doch auch viele andere Ecken können sich sehen lassen.

Mehr: Sehenswürdigkeiten im Redwood National Park

** Östlich der Sierra Nevada2-3 Tage
Nutzt man die Tioga Road, um Yosemite zu durchqueren, landet man östlich der Sierra Nevada in einer sehr schönen Region, die vieles bietet: Lake Tahoe, Bodie Ghost Town, den Mono Lake, das Devils Postpile National Monument, die Alabama Hills und noch vieles mehr!

Mehr: Bodie (Ghost Town)

* Pinnacles National Park1 Tag
Ein wirklicher Geheimtipp ist der Pinnacles National Park, der sich zwischen Highway 1 und Sierra Nevada befindet, an einer selten befahrenen Strecke. Graue Felsnadeln in bunter Landschaft und spannende Höhlen zeichnen diesen Park aus.

Mehr: Sehenswürdigkeiten im Pinnacles National Park

* Mojave Desert National Preserve1 Tag
Mojave Desert siedelt sich sowohl geographisch als auch in Hinblick auf seine Sehenswürdigkeiten zwischen Death Valley und Joshua Tree an. Der Besuch ist aufgrund von Dirt Roads mit gewissen Schwierigkeiten verbunden, lohnt sich jedoch zweifellos.

Mehr: Sehenswürdigkeiten in der Mojave Desert National Preserve

USA Südwesten: Städte & National Parks von Kalifornien bis Utah

  • Tipps zur Reiseplanung von der Buchung bis zum Abflug
  • Komplette Routenvorschläge für zwei, drei und vier Wochen
  • Alles über Los Angeles, San Francisco, Las Vegas & San Diego
  • Trails & Viewpoints in National Parks, National Monument & State Park
  • Praxisnah und aktuell, für Ihre Reise in 2017 oder 2018
  • Erhältlich als Buch und eBook

Das könnte Sie auch interessieren

Reiseplanung USA Routen für den Westen Reisekosten USA Arizona Utah Nevada