Tioga Road

Aktuelle und historische Öffnungszeiten der Straße

Die Tioga Road ist eine Gebirgsstraße, die zum Yosemite National Park zählt. Sie führt als Verlängerung von Highway 120 vom Yosemite Valley im Westen über die Sierra Nevada sowie Tioga Pass und Mono Pass bis nach Lee Vining im Osten.

Dort findet man den sehenswerten Mono Lake sowie die authentische Geisterstadt Bodie und auch zum Devils Postpile National Monument ist es nicht mehr weit. Die Straße dient Touristen vor allem als Verbindung von San Francisco im Westen mit Las Vegas im Osten.

Sie hat nur einen Haken: Sechs bis acht Monate im Jahr ist sie geschlossen…

Tenaya Lake

Tioga Road: Geöffnet?

Grund dafür ist natürlich die enorme Höhe von bis zu 3031 m, welche die Straße zu dem höchsten Gebirgspass der Sierra Nevada macht. Im Winter, der von etwa November bis Mai andauern kann, liegen selbst in Dürrejahren in der Regel viele Meter Schnee, der die Überquerung oder auch nur das Schneepflügen unmöglich macht.

Bei der Planung einer Rundreise ist eine mögliche Sperrung der Tioga Road stets zu beachten, da eine Alternativroute einen Extra-Fahrtag bedeuten kann.

USA Südwesten: Städte & National Parks von Kalifornien bis Utah

  • Tipps zur Reiseplanung von der Buchung bis zum Abflug
  • Komplette Routenvorschläge für zwei, drei und vier Wochen
  • Alles über Los Angeles, San Francisco, Las Vegas & San Diego
  • Trails & Viewpoints in National Parks, National Monument & State Park
  • Praxisnah und aktuell, erhältlich als Buch und eBook

Mit fast absoluter Sicherheit geöffnet ist der Highway lediglich von Juli bis September. Je nach Schneefall war die Öffnung in der Vergangenheit jedoch auch schon Anfang Mai möglich, während die Schließung mal bis in den Januar des Folgejahres hinausgezögert werden konnte, mal aber sogar schon Mitte Oktober erfolgen musste. Mit anderen Worten: Das Ganze ist ein Glücksspiel.

Der mittlere Öffnungstermin der letzten 20 Jahre ist der 21. Mai, geschlossen wurde im Mittel am 12. November. Von 2012 bis 2016 konnte die Tioga Road aufgrund der Dürre in Kalifornien und des damit verbundenen geringen Schneefalls fünf Jahre in Folge bereits Anfang oder Mitte Mai öffnen, im Jahr 2017 hingegen zog sich die Öffnung fast bis Juli hin.

Ein recht guter Indikator für den diesjährigen Termin ist die am 1. April ermittelte Schneemenge, die stets auf der Website des National Parks veröffentlicht wird.

Aktuelle Infos für 2019

Die Tioga Road ist seit dem 20. November 2018 geschlossen.

Derzeit liegen noch keine offiziellen Informationen für die Öffnung im Jahr 2019 vor. Das erste öffentliche Statement ist für gewöhnlich die Bekanntgabe der Schneemenge am 1. April, die Schneepflug- und Aufräumarbeiten beginnen üblicherweise am 15. April.

Zu Beginn des Winters hielten sich die Schneefälle in Kalifornien in Grenzen, doch danach wuchs die Schneedecke in der Sierra Nevada deutlich an, sodass am 1. April mit einer recht hohen Prozentzahl zu rechnen ist.

Mit anderen Worten: Bis Ende Juni sollte man vorerst Alternativrouten einplanen. Genauere Angaben folgen dann Anfang April.

Alternativen zur Tioga Road

Ist die Straße geschlossen, stellt grundsätzlich der ein Stück weiter nördlich gelegene Sonora Pass (Highway 108) die beste Alternative dar. Die Straße beginnt auf Höhe von Jamestown, nur ein Stück nördlich von Groveland, welches das westliche Ende von Highway 120 markiert. Im Osten kommt man über Highway 395 auf Höhe von Bridgeport an, was für einen Besuch von Bodie sogar noch einen Tick besser liegt.

Der Haken: Der Sonora Pass ist schön, aber ebenfalls äußerst hoch gelegen, sodass er nur ein paar Wochen früher öffnet und später schließt. Wer im April, Mai oder Oktober fährt, kann jedoch einen Blick riskieren.

Sonora Pass Juni 2017
Sonora Pass: Auch hier kann bis in den Juni Schnee liegen.

Alternativ bleibt nach Lee Vining nur der große Umweg über Highway 88 oder Highway 50 im Norden, die beide fast bis zu Lake Tahoe führen und mindestens einen halben Fahrtag in Anspruch nehmen.

Wer Lee Vining und Umgebung auslassen möchte, könnte jedoch auch in Südrichtung weiterfahren und, wenn möglich, im Sequoia National Park stoppen, bevor man dann über Lone Pine das Death Valley ansteuert. Auch ohne Sequoia muss man für diese Strecke knapp einen Tag einplanen.

Dog Lake in Tuolumne Meadows

Trails & Viewpoints

Nun aber zu den schönen Seiten, von denen die Tioga Road einige zu bieten hat. Das „Zentrum“ der Straße befindet sich in Tuolumne Meadows, wo auch das gleichnamige Visitor Center zu finden ist. In dessen unmittelbarer Umgebung liegen mehrere Aussichtspunkte und Wanderwege.

Einfache Trails:

  • Olmsted Point (0,5 km): Ein ganz kurzer Trail führt vom Parkplatz aus zu einem großartigen Viewpoint, der Ausblicke auf Tenaya Lake und Mount Conness mit sich bringt. Nicht nur aufgrund des leichten Zugangs ein Muss!
  • Tenaya Lake (4 km): Einfacher Rundgang um den wohl schönsten See des Parks, in dem sich die Felsen und Berge der Umgebung oft wunderbar spiegeln. Wie alle Ziele entlang der Straße oft etwas ruhiger.
  • Tuolumne Meadows (3 km): Vor allem im Frühsommer häufig bunt blühende Wiesen. Nicht ganz so spektakulär wie manch ein anderer Trail, aber ein angenehmer Spaziergang in toller Kulisse.

Mittlere bis schwere Trails:

  • Mono Pass (12 km): Recht langer, aber nicht allzu schwerer Weg, der einen mit großartigen Ausblicken belohnt. Vor allem die Kontraste zwischen der grünen Sierra Nevada im Westen und der grauen Wüste im Osten können begeistern.
  • Cathedral Lakes (12 km): Großartiger Weg zwischen Cathedral Peak und Echo Peaks zu zwei oft spiegelglatten Seen. Vor allem zu Beginn auf knapp 3000 Meter Höhe recht anstrengend, aber noch machbar.
  • North Dome (14 km): Eine zunächst recht belanglos wirkende Wanderung, die jedoch mit einem spektakulären Ausblick auf das Yosemite Valley und den Half Dome endet. Die Beschaffenheit des Weges geht in Ordnung, dennoch ziemlich anstrengend.

Ausblick vom Olmstead Point

Camping & Lodging

Mit Tuolumne Meadows, Porcupine Flat, Yosemite Creek, White Wolf und Tamarack Flat befinden sich gleich fünf Campgrounds entlang der Tioga Road, mehr als in jedem anderen Bereich des Parks.

Wohnmobile sind allerdings nur auf Tuolumne Meadows (bis 35 Fuß) und White Wolf (bis 27 Fuß) sowie auf dem ein Stück westlich gelegenen Crane Flat Campground (bis 40 Fuß) empfohlen.

In Crane Flat muss online vorab reserviert werden, während in Tuolumne Meadows zu 50% und auf allen anderen zu 100% „first-come, first-served“ gilt.

Mietwagenreisende finden am Highway das sehr kleine Tioga Pass Resort, üblicherweise fährt man die Straße mit dem Auto aber an einem Tag und kommt dann in Lee Vining unter.

Auch das bietet nicht viele Motels, mit gemäßigten Ansprüchen sind aber die Lake View Lodge und das Yosemite Gateway Motel für eine Nacht in Ordnung.

Bildnachweis: au_ears (CC-BY-2.0, Bilder 1-3), GPS (CC-BY-2.0, Bild 4)

Tags