Fremont Street Experience

Die Fremont Street Experience will Touristen seit einer Weile das „alte Las Vegas“ zeigen, wie man es aus vielen Filmen und TV-Serien der 60er- bis 80er-Jahre kennt.

Etwa 7 km nördlich vom Zentrum des Strips findet man die heute in eine Art Mall umgebaute Straße, die im Jahre 1906 einst das erste Hotel der Stadt beheimaten durfte. Auch wenn das Ganze ein wenig übertrieben wirkt, lohnt sich einer abendlicher Besuch durchaus…

Das alte Las Vegas

Was das „alte Las Vegas“ ist oder zumindest sein will, liegt auf der Hand. Während der Strip heute weitgehend sauber und ordentlich wirkt, große Luxus- und Themenhotels die Kulisse bestimmen, haben viele Touristen aus Kino und Fernsehen noch ein ganz anderes Bild von der Stadt vor Augen.

Düster, gefährlich, ein wenig schmutzig und verraucht soll sie sein, mit viel einfacher, billiger Leuchtreklame. Dieses Image möchte die Fremont Street Experience noch heute bedienen, natürlich aber ohne wirklich schmutzig oder gar gefährlich zu sein.

Für die richtige Erwartungshaltung, sollte man allerdings stets im Hinterkopf behalten, dass Hollywood natürlich bewusst lange Zeit vor allem in der Fremont Street und in ihrer Umgebung gefilmt hat, weil man stets diese leicht bedrohlich wirkende Kulisse suchte.

Auch wenn Las Vegas in der Vergangenheit viel stärker von Kriminalität geprägt war als es heute der Fall ist, entsprach das einst vermittelte Bild von der Stadt auch damals also nur in Teilen der Realität.

USA Südwesten: Städte & National Parks von Kalifornien bis Utah

  • Tipps zur Reiseplanung von der Buchung bis zum Abflug
  • Komplette Routenvorschläge für zwei, drei und vier Wochen
  • Alles über Los Angeles, San Francisco, Las Vegas & San Diego
  • Trails & Viewpoints in National Parks, National Monument & State Park
  • Praxisnah und aktuell, erhältlich als Buch und eBook

Attraktionen

Dennoch ist die Fremont Street Experience, bei der es sich im Grunde um eine kleine, sogar überdachte Fußgängerzone handelt, vor allem nach Anbruch der Dämmerung einen Besuch durchaus wert.

Hier sehen Hotels, Casinos und Leuchtreklame noch so aus, wie man sie aus alten Filmen kennt, zumal es beispielsweise mit dem 1946 erbauten Golden Nugget oder dem schon 1906 eröffneten Golden Gate durchaus ein paar authentische Ecken gibt.

Neben der bei Nacht tollen Beleuchtung der Umgebung ist vor allem das Mob Museum einen Blick wert, das tatsächlich tiefere Einblicke in die Vergangenheit von Las Vegas erlaubt – wenn auch nicht immer ganz jugendfrei.

Der Eintritt kostet 27$ für Erwachsene und 17$ für Jugendliche, derzeit täglich von 9 bis 21 Uhr geöffnet.

Main Street Station Hotel

Übernachtungen

Die Hotels in der Fremont Street locken zum Teil mit absurd niedrigen Preisen: Im The D Las Vegas, Downtown Grand oder Golden Nugget findet man oft ordentliche Zimmer für 50 Euro die Nacht, Resort Fee inklusive. Lediglich bei ein, zwei älteren Hotels muss man aufpassen, keinen allzu lauten Raum zu erwischen.

Der große Nachteil vom Übernachten in der Fremont Street ist natürlich die Entfernung zum Strip, weshalb man hier üblicherweise höchstens eine Nacht verbringen sollte.

Anfahrt & Parken
Die Fremont Street Experience lässt sich vom Strip aus natürlich kaum zu Fuß erreichen, weshalb man in der Regel den Bus nutzen sollte. Die Busse der üblichen Linien (SDX und DEUCE) benötigen von den üblichen Hotels aus etwa 25-30 Minuten und verkehren im 10-Minuten-Takt.

Alternativ könnte man auch mit dem Auto anfahren, was aufgrund des Verkehrs in der Stadt allerdings nur wenig Sinn ergibt. Parkplätze sind jedoch an den hiesigen Hotels sowie in der Umgebung vorhanden, teilweise kostenlos, teilweise für 2-3$ die Stunde.

Empfehlenswerte Hotels in Las Vegas

  • Luxor, billig, aber schön und gut, nur etwas abseits
  • The Linq, günstigstes, gutes Hotel im Zentrum
  • The Mirage, sehr schöner Klassiker, ein „Wahrzeichen“
  • Paris, gehobenes Niveau, aber recht günstig und sehr zentral
  • Bellagio, ein Hauch Luxus zu häufig relativ fairen Preisen
  • Wynn, beste Wahl, wenn’s auch etwas teurer sein darf

Lesen Sie mehr über die Stadt:

Tags

Lesen Sie auch

Close